Aktuelle Veranstaltungen, Aktionen und Kampagnen zu Palästina

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen in Mai–Juli 2024

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
29. April 2024
30. April 2024

Mai

1. Mai 2024(5 Veranstaltungen)

11:30: Demo: Heraus zum 1. Mai! Gemeinsam zum Palästina-Block!


1. Mai 2024

11:30: Palästina-Solidarität am 1. Mai - Stoppt den Genozid in Gaza!


1. Mai 2024

12:00: palaestina.soli.koeln: Kommt mit uns auf die Demo zum 1. Mai in Köln!


1. Mai 2024

12:30: 1. Mai Demonstration - Arbeiter:innen gegen Genozid


1. Mai 2024

16:30: Heraus zum revolutionären 1. Mai unter dem Motto "Konzerne enteignen, Kriegstreiber entwaffnen, Kapitalismus zerschlagen"


1. Mai 2024

🔥Raus zum revolutionären 1. Mai🔥

Unter dem Motto „Konzerne enteignen, Kriegstreiber entwaffnen, Kapitalismus zerschlagen“ gehen wir dieses Jahr im Antikriegsblock auf die Straße‼️

Sich Tag für Tag kaputt arbeiten, um sich Miete, Essen und, wenns gut läuft, Urlaub leisten zu können. Studieren, um es irgendwann mal vielleicht besser zu haben. In Drecksjobs schuften, um den Aufenthalt nicht zu verlieren. Jahrelang auf eine Arbeitserlaubnis warten, nur um sich von Politiker*innen als faul beschimpfen zu lassen. Deutscher Standard🤮

“Unser Wohlstand“ sei gefährdet, wenn sich unsere Löhne erhöhen und unsere Arbeitszeiten verkürzen. „Unser Wohlstand“ ist der Reichtum der Wenigen, für deren Taschen wir arbeiten. Ihr Wohlstand bedeutet Kinderarmut, Obdachlosigkeit, fehlende Kita-Plätze, unbezahlbare Mieten, Polizeigewalt, Abschiebungen, Morden ohne Konsequenzen.

Global spüren unsere Geschwister die grausamen Ausmaße dieses ausbeuterischen Systems. Palästina, Kurdistan, Afghanistan, Sudan, die Liste kann ewig weitergehen. Unsere Wut kann nicht enden, bis wir dieses System stürzen!

Lasst uns gemeinsam auf die Straße gehen!
Lasst uns am 1. Mai zusammenkommen und für eine klassenlose Gesellschaft kämpfen!
Denn egal wie sehr sie uns vom Gegenteil überzeugen wollen, so wie es ist, muss es nicht bleiben!
Yallah, raus zum 1. Mai🚩🚩

1.Mai | 16.30 | Südstern

Ankündigung auf Instagram

2. Mai 2024
3. Mai 2024(5 Veranstaltungen)

8:00: SHUT ELBIT DOWN! SOLIDARITY SIT-IN - FREIHEIT FÜR PALÄSTINA!


3. Mai 2024

Am Freitag 03.05 gehen wir wieder zusammen gegen das größte Rüstungsunternehmen Elbit Systems protestieren ‼️‼️

Überall im Land stehen die Menschen auf, um die Produktion von Waffen zu stoppen, die für Israels andauernde Massaker am palästinensichen Volk bestimmt sind

Schließt euch unseren Solidarity Sit-in an!‼️‼️

Unterbrechen wir die Produktionsketten des Völkermordes in Gaza

Wir fordern ein sofortiges Ende aller Rüstungsexporte an die israelische Besatzungsmacht

Shut Elbit Down !
Freiheit für Palästina 🇵🇸 🇵🇸

#freepalestine #shutelbitdown #palestine

17:00: Hannover Marsch mit anschliessender Kundgebung- Freiheit für Palästina


3. Mai 2024

17:00: Vortrag und Diskussion: DIE NAKBA UND KEIN ENDE


3. Mai 2024


Liebe Freunde Palästinas 🇵🇸

Am Freitag, den 03.05.2024 um 17 Uhr wird Prof. Dr. Alexander Flores einen Vortrag mit dem Titel
„Die Nakba und kein Ende" halten.
Hinterher soll es eine Frage- und Diskussionsrunde geben.

Ort: Paradox (Bernhardstraße 12, 28203 Bremen)
Kommt vorbei und bringt eure Freunde mit! 🇵🇸✨

17:45: Kundgebung: FREE PALESTINE - FROM COLUMBIA TO MUNICH


3. Mai 2024

Free Palestine: From Columbia to Munich 🍉

Wir als Unikomitee für Palästina schließen uns der von der US-amerikanischen Columbia University ausgehenden Studierendenbewegung für ein Ende des Genozids in Gaza und in Solidarität mit dem palästinensischen Freiheitskampf an.

Kommt am Freitag, 3. Mai um 17:45 Uhr zur Kundgebung vor der LMU am Geschwister-Scholl-Platz 1!

Schließt euch uns beim Kampf für ein freies Palästina! Zeigt auch ihr Präsenz an der Uni! 🎓

Die Beispiele aus Amerika und auch die Studierendenbewegungen des 20. Jahrhunderts zeigen, dass wir mit klaren Zielen und guter Organisation genügend Druck auf die Unileitung und sogar den Staat ausüben können, sodass sich etwas ändert. Wir müssen nicht hilflos zuschauen, wie der Genozid in Gaza fortschreitet und die Rechte von Studierenden in Deutschland weiter eingeschränkt werden. Organisiert euch! Tretet unserer Demonstration bei! Kommt zum Unikomitee für Palästina und kämpft mit uns für ein freies Palästina - within our lifetime ❗️

18:30: Deutschlands Studierende schließen sich an: NIE WIEDER IST JETZT,UND ZWAR FÜR ALLE


3. Mai 2024

4. Mai 2024(7 Veranstaltungen)

14:00: Ceasefire Now!!! Marschdemo für Palästina


4. Mai 2024

15:00: Demonstration zu Gaza / Palästina in Krefeld


4. Mai 2024

15:00: Laufdemo - Solidarität mit Palästina - Stoppt den Genozid in Gaza!


4. Mai 2024

15:00: Mahnwache - Freiheit für Gaza - Hannover für ein freies Palästina


4. Mai 2024

15:00: Veranstaltung - Heimatfront begradigen: Grundrechte schleifen!


4. Mai 2024

Wie nicht genehme Positionen in Deutschland unterdrückt werden, zeigte sich am 12. April in Berlin: Der Palästina-Kongress wurde mit Billigung der politisch Verantwortlichen verboten und aufgelöst, bevor er noch richtig begonnen hatte. Auch wurden Kongressteilnehmer anschließend drangsaliert.
Leider haben viele Medien und Interessenverbände die massiven Grundrechtsverletzungen nicht kritisiert und diese gar gerechtfertigt. Was diese Entwicklung mit den Plänen, Deutschland wieder kriegstüchtig zu machen, zu tun hat und welche Lehren aus den Ereignissen zu ziehen sind, diskutieren verschiedene Vertreter von Betroffenen und Institutionen.

Mit:
Wieland Hoban (Vorsitzender der Jüdischen Stimme für einen gerechten Frieden in Nahost)
Benjamin Düsberg (Rechtsanwalt)
Ferat Koçak (Partei die Linke, Neukölln)

Es sind noch weitere Akteure angefragt, halten Sie sich also am besten auf dem laufenden unter jungewelt.de/veranstaltungen.

Beginn: 15 Uhr, Einlass 14 Uhr

Eintritt: 5 €, Solipreis: 10 €

Wir bitten um Anmeldungen unter: maigalerie@jungewelt.de oder telefonisch: 030/53 63 55 54.

15:30: Friedensdemo gegen die Kriegsverbrechen im Palästina - Israel - Konflikt


4. Mai 2024

16:00: DEMOMARSCH - NO JUSTICE NO PEACE - 200+ Tage Genozid | Ortswechsel beachten - jetzt Abendakademie!


4. Mai 2024

freepalestinemannheim

Ortswechsel beachten!
Jetzt:

TREFFPUNKT - 16 UHR ABENDAKADEMIE

5. Mai 2024(1 Veranstaltung)

18:00: Reiseberichte aus Palästina - Palästina antikolonial


5. Mai 2024

6. Mai 2024(11 Veranstaltungen)

17:00: MAHNWACHE: A L L E Y E S O N R A F A H !


6. Mai 2024

augsburgfuerpalaestina

Am Montag treffen wir uns wieder zur Mahnwache, um 17 Uhr am Königsplatz!Bringt wie immer gerne eure Flaggen, Schilder und Kuffiyah mit; sowie auch Kerzen und Blumen zum Gedenken an die über 30.000 ermordeten Menschen in Gaza 🤍

Bei Fragen und Anregungen könnt ihr wie immer gerne direkt oder im Chat auf uns zukommen.

Augsburg für Palästina 🇵🇸✊

18:00: ALL EYES ON RAFAH - ALLE AUGEN SIND AUF RAFAH GERICHTET


6. Mai 2024

18:00: Eilversammlung: A L L E A U G E N A U F R A F A H!


6. Mai 2024

18:00: SPONTANE KUNDGEBUNG: ALL EYES ON RAFAH - ALLE AUGEN AUF RAFAH!


6. Mai 2024

Alle Augen auf Rafah!

Evakuierung hat begonnen – Bodenoffensive droht akut!

18:30: EILKUNDGEBUNG: ALL EYES ON RAHA! - !!Ortsänderung: Breslauer Platz (Hintereingang Köln HBF)!!


6. Mai 2024

18:30: Wie können wir Palästina befreien? Mit einem Aktivisten aus den Palästina Protesten in den USA


6. Mai 2024

19:00: Krieg in Gaza - Friedensperspektiven aus der Regien


6. Mai 2024

19:00: Krieg in Gaza - Friedensperspektiven aus der Regien


6. Mai 2024

19:00: Vortrag - Gaza: Der andauernde Völkermord im Kontext der Nakba


6. Mai 2024

7. Mai 2024(4 Veranstaltungen)

10:00: Aktionstag zum Thema Palästina und Palästina-Solidarität an der Uni


7. Mai 2024

studentsforpalestinekiel

Ankündigung auf Instagram
Salam.
Wir planen einen Aktionstag zum Thema Palästina und Palästina-Solidarität an der Uni.
Unsere Bewegung leidet weltweit unter starken Repressionen, und auch in Kiel bleiben wir nicht davon verschont.
Um zu zeigen, dass wir uns nicht aus der Öffentlichkeit verdrängen lassen und um unsere Solidarität mit der Studentenbewegung zu verdeutlichen, versammeln wir uns am Dienstag an der CAU.

Ziel ist es, einen Gesprächsraum zu schaffen, also schließt euch uns an!

Falls ihr Fragen habt und/oder uns unterstützen möchtet, schreibt uns gerne!

18:00: Reiseberichte aus Palästina - Palästina antikolonial


7. Mai 2024

18:30: Hands off Rafah - spontande Kundgebung


7. Mai 2024

19:00: Antisemitismus in Deutschland — historisch bis aktuell


7. Mai 2024

Dienstag, 7. Mai 2024 — 19.00 Uhr
Referent: Johann Weng (Osnabrück)
Ort: Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Str. 92, Stadtbahn Dragonerstraße, Kleiner Saal

Johann Weng ist langjähriges Mitglied der Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft und Vorsitzender der DPG-Regionalgruppe Osnabrück.
Die deutsche und europäische Geschichte kennt viele Ereignisse und Formen des Antisemitismus. Jahrhunderte lang prägte der christliche Antijudaismus ein negatives Bild vom Judentum. Im 19. und 20. Jahrhundert dominierten biologistische und rassistische Theorien, später führte der nationalsozialistische Judenhass zu millionenfacher Vernichtung.
Über viele Jahre durchgeführte wissenschaftliche Untersuchungen belegen das Vorhandensein eines breiten Spektrums von antisemitischen Vorstellungen in der deutschen Bevölkerung. Besonders im Zusammenhang mit den Gazakriegen der letzten 20 Jahre häufen sich in der Politik und den Medien Berichte über den stark „zunehmenden Antisemitismus.“
Seit dem 7. Oktober 2023 ist dies besonders intensiv verbunden mit der Diskussion um den „antiisraelischen“, „islamischen“ und den „importierten“ Judenhass.
Aber ist das Antisemitismus? Es werden mehrere Antisemitismusdefinitionen und deren Eignung erörtert. Beispiele aus der Berichterstattung zum Gazakrieg und zu den „Skandalen“ um die documenta und die Biennale aktualisieren den Vortrag.
8. Mai 2024(8 Veranstaltungen)

5:00: PROTEST CAMP: GEGEN DIE BODENOFFENSIVE IN RAFAH - IN SOLIDARITÄT MIT PALÄSTINA


8. Mai 2024

uniforpali_bre und seeds.of.palestine

‼️ACHTUNG:

Die Rafah Offensive hat begonnen und wir werden uns den weltweit protestierenden Studierenden anschließen und auch an der Uni Bremen ein Camp aufbauen. Bringt bitte alle Zelte, Schlafsäcke und so weiter mit! Wir treffen uns in der Glashalle AB JETZT!
Kommt vorbei und zeigt Solidarität mit den Palästinenser:innen

Teilt diese Nachricht!

—-

!!️ ATTENTION:

The Rafah Offensive has begun! We will join the American students and also set up a camp at the University of Bremen. Please bring tents, sleeping bags and all that!
We are right now in the glass hall!
Come over and show solidarity with the palestinians

Share this message!

12:00: Solidarität mit Palästina - Stoppt den Krieg - Keine Waffen für Israel


8. Mai 2024

16:00: DEMONSTRATION: Studierende gegen Besatzung und Genozid


8. Mai 2024

students4palestine_fau

WIR SIND HIER, WIR SIND LAUT, WEIL MAN UNS DIE FREIHEIT KLAUT!!!

Sei auf der richtigen Seite der Geschichte! Wir Studenten sind mitverantwortlich für eine Lehre frei von Rassismus und Zionismus!!

#freepalestine #students4palestine #genozid #genocide #freedom #peace #freiheit #frieden

Ankündigung auf Instagram

17:00: Kundgebung und Demonstration - 08. Mai Tag der Befreiung - Nie wieder Faschismus & Krieg - Nie wieder für alle


8. Mai 2024

Nie wieder Faschismus und Krieg - für alle! ✊
Am 8. Mai findet auch unser Infostand für Palästina auf dem Holzmarkt statt. Wir würden uns über zahlreiches Erscheinen und eure Unterstützung freuen.

18:00: Film-Abend und anschliessender Fragerunde


8. Mai 2024

19:00: Filmvorführung: "Farha" im Haus der Kultur


8. Mai 2024

19:00: TRAUERKUNDGEBUNG: HANDS OFF RAFAH | MOURNING RALLY: HANDS OFF RAFAH


8. Mai 2024

🚨CHANGE OF LOCATION.
Today: Let’s come together to share our rage aswell as our grief over the deaths of more than 40.000 martyrs in Gaza, over the barbaric invasion of Rafah, over the complicity of western countries in this genocide, over the inaction of people in position of power. All out for Gaza!

Ankündigung auf Instagram

9. Mai 2024(2 Veranstaltungen)

12:00: Auch die Stimme Palästinas muss gehört werden! Ein Protest zur Karlspreisverleihung


9. Mai 2024

 

 

Am 9. Mai demonstrieren wir für die Freiheit Palästinas und für Frieden für die Palästinenser*innen. Auch protestieren wir gegen die Karlspreisverleihung und die deutsche Staatsräson.

Reden gibt es unter anderem von Wieland Hoban der @juedischestimme

Kommt zum Theaterplatz und setzt euch zusammen mit uns wieder lautstark für Palästina ein.

FREE FREE PALESTINE 🇵🇸 ✊

#freepalestine #endgenocide #endapartheid #ceasefirenow #palästina #aachen

Ankündigung auf Instagram

18:30: Boycott Eurovision - Film screening + talk


9. Mai 2024

Forget Eurovision, watch this instead!
Join us for a screening of @johngreyzone ’s surrealist camp docu-opera about BDS, pinkwashing, and gay penguins: PHOTO BOOTH

🎤 We will begin with a short talk about why LGBTQIA+ groups around the world are calling for a boycott of Eurovision

📅 Thursday 9 May 2024
⏰ Doors 18:30, Film starts at 19:00
📍 Biergarten Jockel, Ratiborstraße 14c, 10999 Berlin
💰 Bring cash for the soli-kasse - all donations go to support our friends and their families in Gaza

🎬 More about the film:
PHOTO BOOTH
Dir. John Greyson, Canada, 2022 (110 minutes)

Outraged by the 2021 bombing of Gaza, Palestinian queer activists Hamza (Sam Al Esai) and Walid (Ramzi Zain) recruit novelist Jean Genet (John Gilbert) to sabotage the Eurovision song contest in Jericho. Their method? Secure the collaboration of Buddy and Pedro, Toronto’s famous naked gay penguins...

The emergence of queer BDS (boycott, divestment, sanctions) as a dynamic Palestinian-led global movement is brought to vivid life through interviews and actions, opera and agitprop, protests and pranks. Recounting fifteen years of passionate activism in Toronto and worldwide, Photo Booth juxtaposes a surreal operatic narrative with documentary scenes that explore pride and pink-washing, gay soldiers and homo-nationalism, Queers Against Israeli Apartheid, and the accelerating weaponization of anti-Semitism.

Queer activists Ghadir Shafie, Judith Butler, Ali Abunimah, and others recount the victories and set-backs of this emerging social justice movement. In his final performance, John Gilbert plays a bewildered Genet, attempting to engage with the digital queer activism of a new century, trying to navigate his way through the diverse challenges of megaphones and photo booths, twelve-tone and split-screen, frisbees and teargas, Gaga and Gaza, solidarity and silence…

Content Advisory: male nudity
Language: The film is mostly in English, parts featuring other languages are subtitled in English.

Mask-wearing is encouraged. If you are feeling sick or have tested positive for Covid-19, we ask that you please stay home in order to care for fellow community members.

10. Mai 2024(2 Veranstaltungen)

18:45: Palestinian Movie Night - "Soraida, a woman of Palestine"


10. Mai 2024

19:00: Vortrag - The No-State solution and the question of Realism


10. Mai 2024

11. Mai 2024(11 Veranstaltungen)

N/A: DEMO ONGOING NAKBA - Nähere Infos folgen


11. Mai 2024

N/A: Wear you Keffiyehs to your universities throught the week of the 11th to the 17th to take a stand and share your solidarity!


11. Mai 2024

ukfp_tuebingen

Ankündigung auf Instagram

🔉Calling all students globally 🔊

World Keffiyeh Day is commemorated annually on May 11th as a visual way to raise awareness and show solidarity about the Palestinian cause through the use of the Keffiyeh - one of the most iconic symbols for Palestinians.

And in the light of recent student oppression worlwide, we want to wear the Keffiyeh to university in order to demonstrate our resistance and commitment to standing with the people of Gaza and the students of Gaza, that have no more Universities left. It's a simple, yet symbolic call to action, reminding us that solidarity knows no boundaries and that together, we can effect change towards a more equitable world and a free palestine.

Wearing the keffiyeh is visual reminder that the struggles of the Palestinian people, especially now those oppressed in Gaza, cannot be ignored, and it serves as a unifying symbol connecting our various student movements and all other groups, advocating for justice and human rights.

World Keffiyeh Day is commemorated annually on May 11th as a visual way to raise awareness and show solidarity about the Palestinian cause through the use of the Keffiyeh - one of the most iconic symbols for Palestinians.

And in the light of recent student oppression worlwide, we want to wear the Keffiyeh to university in order to demonstrate our resistance and commitment to standing with the people of Gaza and the students of Gaza, that have no more Universities left. It's a simple, yet symbolic call to action, reminding us that solidarity knows no boundaries and that together, we can effect change towards a more equitable world and a free palestine.

Wearing the keffiyeh is visual reminder that the struggles of the Palestinian people, especially now those oppressed in Gaza, cannot be ignored, and it serves as a unifying symbol connecting our various student movements and all other groups, advocating for justice and human rights.

🔊So we are appealing to all of you to wear you Keffiyehs to your universities throught the week of the 11th to the 17th to take a stand and share your solidarity.

#keffiyehday #worldkeffiyehday #wearyourkeffiyehtouniday #freepalestine

13:00: Hände weg von Rafah! Demomarsch durch Dresden


11. Mai 2024

freepalestinedresden

The situation in Rafah keep getting worse everyday, join us on Saturday and stand up for the Palestinian people!
Saturday 11.05, start: 13 oclock
Wienerplatz 📍
🇵🇸✌🏼

Ankündigung auf Instagram

13:00: Palästina-Nakba-Tag: Gedenken und Protest gegen die 76 Jahre andauernde ethnische Säuberung Palästinas sowie den genozidalen Krieg egen Gaza


11. Mai 2024

14:00: STOPPT DEN VÖLKERMORD! Besatzung beenden! Palästina anerkennen! Waffenlieferungen stoppen! Menschenrechte für ALLE!


11. Mai 2024

„Lasst uns alle zusammenkommen und uns für Palästina einsetzen.“ Teilen‼️

Ankündigung auf Instagram

14:30: DEMONSTRATION: FREE PALESTINE FREE GAZA RAFAH IS THE RED LINE


11. Mai 2024

Der Termin für die anstehende #Demonstration in #Bremen.

Datum: Samstag 11. Mai 2024
Uhrzeit: 14:30 Uhr
Treffpunkt: Bremer #Hauptbahnhof

‼️Alle Augen auf #Rafah‼️

Statt einem Waffenstillstand zuzustimmen, hat Israel einen "Non-stop"-Angriff auf Ost-Rafah begonnen, bombardiert Häuser & tötet mindestens 12 Palästinenser:innen.

Auch heute finden kontinuierliche #Luftangriffe in #Rafah statt. Israelische #Panzer drangen bis zu Rafah-Grenzübergang vor. Der #Grenzübergang ist aktuell geschlossen. Eine #Flucht aus dem #Gazastreifen ist nicht mehr möglich. Der Karem Abu Salem Übergang ist ebenfalls geschlossen. Es gelangen also keine #Hilfslieferungen mehr nach #Gaza.

Gestern ordnete #Israel #Evakuierung für Ost-Rafah an, 100.000 Palästinenserinnen sollten nach al-Mawasi fliehen. Israel drohte mit extremer #Gewalt in evakuierten Gebieten. Tausende flüchten gerade aus Ost-Rafah. Al-Mawasi kann laut UN nicht so viele Menschen aufnehmen, die Fluchtwege seien gefährlich und kein Ort in Gaza ist sicher.

Wie lange willst Du noch schweigen!

Komm am Samstag den 11. Mai 2024 um 14:30 Uhr zum Bremer #Hauptbahnhof! Bring deine Familie, Freunde und Bekannte mit!

#stopthegenocide #freerafah #rafah #peace #freepalestine #freegaza #stopzionistaggression #zionismisterrorism #stopbombingchildren #stopptdenvölkermord #stopptdenmord #stopptdiebesatzung #occupationnomore #occupationisacrime #nomoreinnocentdeaths #rafahistheredline

Ankündigung auf Instagram

 

15:00: Nakba Demo: Seit 76 Jahren: Die andauernde Vertreibung der Palästinenser


11. Mai 2024

Es begann 1948 - Die andauernde Vertreibung der Palästinenser

Für manch einen Geschichtsvergessenen, hat die Geschichte des „Nahostkonflikts“ am 07.10.2023 begonnen.

Aber weder handelt es sich um einen „Nahostkonflikt“, noch um dem 07.10.2023 als Startpunkt.

Die schändliche Geschichte der Besatzung, Vertreibung und des Genozids an den Palästinensern durch die europäischen Zionisten startete mit der Nakba 1948 (der Katastrophe). In Deutschland wird der Mord, die Besatzung und Vertreibung sogar im Bundestag durch alle großen Parteien hinweg - von Grünen bis zur AfD - als „Staatsgründung Israels“ abgefeiert und es regnet Glückwünsche und Bewunderung für die Besatzer.

Seit 1948 gab es keinen einzigen Tag an dem die Besatzung und Vertreibung für die Palästinenser nicht zur bitteren Lebensrealität dazugehörte. Wir wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Zeugen von Zerstörungen von palästinensischen Häusern durch die Besatzungsarmee, Ausweitungen von zionistischen Siedlungen auf offiziell anerkannten Gebieten der Palästinenser, Erschießungen von Kindern auf offener Straße, Entführungen und Folter von zahlreichen Palästinensern, Bombardierungen und weiterer zahlreicher israelischer Verbrechen.

Als wäre das alles nicht schlimm genug, werden wird gegenwärtig zu Zeugen eines Genozids an den Palästinensern gemacht.
Deutschland hat sich entschieden auf welcher Seite der Geschichte es steht und muss sich nun vor dem Internationalen Gerichtshof verantworten.
Aber auch wir haben die Wahl. Wir wählen die Seite des mutigen Widerstands der Palästinenser. Des Widerstands gegen 76 Jahre Besatzung, Vertreibung und Genozid.
Lasst uns daher keine Ruhe geben!
Wir wollen euch am 11.05. zahlreich auf den Straßen sehen! ✊🇵🇸

From the river to the sea, Palestine will be free!

#gaza #frankfurt #palestine

16:00: Solidarität mit Palästina - Stoppt den Krieg - Keine Waffen für Israel


11. Mai 2024

18:00: Eilversammlung: Hands off Rafah -Wir treffen uns wieder


11. Mai 2024

freepalestine_wuerzburg

SHARE!!! TEILEN!!!
Wir werden nicht aufhören!
Kommt und setzt gemeinsam mit uns ein Zeichen!
Hands off Rafah!!!!

18:00: Palivision - an evening of music, spoken word, performances ...


11. Mai 2024

19:00: Filmvorführung "Tantura" in Göttingen im OM 10


11. Mai 2024

12. Mai 2024(4 Veranstaltungen)

N/A: Wear you Keffiyehs to your universities throught the week of the 11th to the 17th to take a stand and share your solidarity!


11. Mai 2024

ukfp_tuebingen

Ankündigung auf Instagram

🔉Calling all students globally 🔊

World Keffiyeh Day is commemorated annually on May 11th as a visual way to raise awareness and show solidarity about the Palestinian cause through the use of the Keffiyeh - one of the most iconic symbols for Palestinians.

And in the light of recent student oppression worlwide, we want to wear the Keffiyeh to university in order to demonstrate our resistance and commitment to standing with the people of Gaza and the students of Gaza, that have no more Universities left. It's a simple, yet symbolic call to action, reminding us that solidarity knows no boundaries and that together, we can effect change towards a more equitable world and a free palestine.

Wearing the keffiyeh is visual reminder that the struggles of the Palestinian people, especially now those oppressed in Gaza, cannot be ignored, and it serves as a unifying symbol connecting our various student movements and all other groups, advocating for justice and human rights.

World Keffiyeh Day is commemorated annually on May 11th as a visual way to raise awareness and show solidarity about the Palestinian cause through the use of the Keffiyeh - one of the most iconic symbols for Palestinians.

And in the light of recent student oppression worlwide, we want to wear the Keffiyeh to university in order to demonstrate our resistance and commitment to standing with the people of Gaza and the students of Gaza, that have no more Universities left. It's a simple, yet symbolic call to action, reminding us that solidarity knows no boundaries and that together, we can effect change towards a more equitable world and a free palestine.

Wearing the keffiyeh is visual reminder that the struggles of the Palestinian people, especially now those oppressed in Gaza, cannot be ignored, and it serves as a unifying symbol connecting our various student movements and all other groups, advocating for justice and human rights.

🔊So we are appealing to all of you to wear you Keffiyehs to your universities throught the week of the 11th to the 17th to take a stand and share your solidarity.

#keffiyehday #worldkeffiyehday #wearyourkeffiyehtouniday #freepalestine

14:00: Reiseberichte aus Palästina - Palästina antikolonial


12. Mai 2024

14:00: TRAUERPROZESSION - ERINNERN UND GEDENKEN AN DIE GETÖTETEN PALÄSTINENSER:INNEN | FAMILIENFREUNDLICHER TRAUERZUG


12. Mai 2024

Wir, die trauernden Friedenstauben, die “Grieving Doves”, laden euch ein, sich bei unserem TRAUERZUG anzuschließen, in Solidarität mit unseren palästinensischen Brüdern und Schwestern. Wir werden den Verlust von Müttern, Töchtern, Großmüttern, Mädchen, Söhnen, Vätern und Großvätern betrauern, die dem anhaltenden Völkermord und der Besatzung zum Opfer gefallen sind.

Unsere Prozession wird getragen von Poesie, Gesang, sanfter Musik und der Präsenz von "Filastin", einem lebendigen Denkmal, das diejenigen ehrt, die in Gaza getötet wurden. Wir laden euch ein, uns falls möglich mit weißen Flaggen und weißen Kleidern anzuschließen.

Der familienfreundliche Zug hat zum Ziel, gemeinsam an die zerstörten Leben zu erinnern und sie zu ehren. Speziell für den 12.5, den deutschen Muttertag, möchten wir palästinensische Mütter, Frauen* und Kinder ehren, die sich oft als Hauptziele in diesem anhaltenden Völkermord und der Apartheid wiederfinden. Gewalttätiger Militarismus, schädliche Narrative über Palästinenser*innen aller Geschlechter (und aufgrund ihres Geschlechts), und patriarchale Unterstützungssysteme geben nur einen Einblick in die komplexen intersektionalen Herausforderungen, mit denen Palästinenser*innen konfrontiert sind.

Start der Demonstration - 14:00 Uhr am Rathaus Neukölln
Route: Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Straße, Hermannplatz, Sonnenallee, Erkstraße, Rathaus Neukölln
Ende: 17:00 Uhr Rathaus Neukölln

19:00: Buchvorstellung "Während die Welt schlief" von Susan Abulhawa


12. Mai 2024

13. Mai 2024(3 Veranstaltungen)

N/A: Wear you Keffiyehs to your universities throught the week of the 11th to the 17th to take a stand and share your solidarity!


11. Mai 2024

ukfp_tuebingen

Ankündigung auf Instagram

🔉Calling all students globally 🔊

World Keffiyeh Day is commemorated annually on May 11th as a visual way to raise awareness and show solidarity about the Palestinian cause through the use of the Keffiyeh - one of the most iconic symbols for Palestinians.

And in the light of recent student oppression worlwide, we want to wear the Keffiyeh to university in order to demonstrate our resistance and commitment to standing with the people of Gaza and the students of Gaza, that have no more Universities left. It's a simple, yet symbolic call to action, reminding us that solidarity knows no boundaries and that together, we can effect change towards a more equitable world and a free palestine.

Wearing the keffiyeh is visual reminder that the struggles of the Palestinian people, especially now those oppressed in Gaza, cannot be ignored, and it serves as a unifying symbol connecting our various student movements and all other groups, advocating for justice and human rights.

World Keffiyeh Day is commemorated annually on May 11th as a visual way to raise awareness and show solidarity about the Palestinian cause through the use of the Keffiyeh - one of the most iconic symbols for Palestinians.

And in the light of recent student oppression worlwide, we want to wear the Keffiyeh to university in order to demonstrate our resistance and commitment to standing with the people of Gaza and the students of Gaza, that have no more Universities left. It's a simple, yet symbolic call to action, reminding us that solidarity knows no boundaries and that together, we can effect change towards a more equitable world and a free palestine.

Wearing the keffiyeh is visual reminder that the struggles of the Palestinian people, especially now those oppressed in Gaza, cannot be ignored, and it serves as a unifying symbol connecting our various student movements and all other groups, advocating for justice and human rights.

🔊So we are appealing to all of you to wear you Keffiyehs to your universities throught the week of the 11th to the 17th to take a stand and share your solidarity.

#keffiyehday #worldkeffiyehday #wearyourkeffiyehtouniday #freepalestine

N/A: Gaza Flotilla kommt nach Bremerhaven - Solidaritätsflotte nach Gaza

N. a.
13. Mai 2024

19:00: Demonstration und Kundgebung | Keine Lobby für den Genozid


13. Mai 2024

Demo am Montag, 13.05.2024 um 19 Uhr in der Fürststr, vor dem Hauptgebäude der Uni Bonn
Keine Zusammenarbeit mit der Genozid-Lobby!
Die deutsch-israelische Gesellschaft, die Lobbyarbeit für Israel als völkerrechtswidrig handelnden Staat macht und im Januar öffentlich dazu aufrief, der UNRWA Geld zu entziehen und somit maßgeblich zur Aushungerung von Gazas Bevölkerung beizutragen, veranstaltet am Montag, den 13.05.2024 einen Vortrag zum Thema „Zwischen innerer Zerrissenheit und neuen Gefahren: Israels Herausforderungen nach dem 7. Oktober“. Wir sagen: Es ist es keine Herausforderung, keinen Genozid in Gaza zu begehen und die Uni Bonn darf Organisationen, die diese Fakten verdrehen, keine Plattform bieten!Gegen normalisierte Kriegspropaganda!
Für eine langfristige Waffenruhe und ein Ende des Genozids der Palästinenser*innen! 

 Ankündigung auf Instagram

14. Mai 2024(3 Veranstaltungen)

N/A: Wear you Keffiyehs to your universities throught the week of the 11th to the 17th to take a stand and share your solidarity!


11. Mai 2024

ukfp_tuebingen

Ankündigung auf Instagram

🔉Calling all students globally 🔊

World Keffiyeh Day is commemorated annually on May 11th as a visual way to raise awareness and show solidarity about the Palestinian cause through the use of the Keffiyeh - one of the most iconic symbols for Palestinians.

And in the light of recent student oppression worlwide, we want to wear the Keffiyeh to university in order to demonstrate our resistance and commitment to standing with the people of Gaza and the students of Gaza, that have no more Universities left. It's a simple, yet symbolic call to action, reminding us that solidarity knows no boundaries and that together, we can effect change towards a more equitable world and a free palestine.

Wearing the keffiyeh is visual reminder that the struggles of the Palestinian people, especially now those oppressed in Gaza, cannot be ignored, and it serves as a unifying symbol connecting our various student movements and all other groups, advocating for justice and human rights.

World Keffiyeh Day is commemorated annually on May 11th as a visual way to raise awareness and show solidarity about the Palestinian cause through the use of the Keffiyeh - one of the most iconic symbols for Palestinians.

And in the light of recent student oppression worlwide, we want to wear the Keffiyeh to university in order to demonstrate our resistance and commitment to standing with the people of Gaza and the students of Gaza, that have no more Universities left. It's a simple, yet symbolic call to action, reminding us that solidarity knows no boundaries and that together, we can effect change towards a more equitable world and a free palestine.

Wearing the keffiyeh is visual reminder that the struggles of the Palestinian people, especially now those oppressed in Gaza, cannot be ignored, and it serves as a unifying symbol connecting our various student movements and all other groups, advocating for justice and human rights.

🔊So we are appealing to all of you to wear you Keffiyehs to your universities throught the week of the 11th to the 17th to take a stand and share your solidarity.

#keffiyehday #worldkeffiyehday #wearyourkeffiyehtouniday #freepalestine

12:00: Demoaufruf: ALL EYES ON RAFAH | Zwischen TU Mensa und Hauptgebäude


14. Mai 2024

ALL EYES ON RAFAH! Kommt zur Demo am Dienstag! ⏰12-14uhr
TU Berlin vor der Hauptmensa (Campus-Seite)
Ankündigung auf Instagram

The assault by the Israeli army has commenced in Rafah, where 1.5 million displaced individuals sought shelter from bombings. Among them are 600,000 children, forced from their homes and residing in cramped tents lacking adequate provisions. Now, they face renewed attacks and displacement by the IDF.

In the first months of the IDF attacks in Gaza, we as students of TU Berlin came to- gether to express our horror at the killing by the Israeli army in Gaza and Germany‘s complicity as the second largest supplier of weapons to Israel. We protested at the university to draw attention to the fact that this is a genocide against the Palestinian people. In recent weeks, we have seen clearly that we are not alone in this. Students in various countries have organized protests at their universities to demand an end to the genocide and occupation. We continue to demand that the German government advocate for an immediate ceasefire and that our university join us in pressuring the government.

Instead of criticizing the complicity of the (US and German) governments, which sends weapons to Israel and have rejected the demand for a ceasefire, student protests are being criminalized in Germany and worldwide. The so-called Free University of Berlin exposes peacefully protesting students to brutal violence and criminal charges by the German police.

Joe Biden, Kai Wegner, and Günter M. Ziegler (President of FU) accuse the protesters of violence and disruption of university operations. But where is the outrage that the IDF has bombed every single university in Gaza and made academic operations im- possible?

As if that weren‘t enough, the Berlin Senate wants to introduce a new law that would empower Berlin universities to forcibly expel students against their will. This measure could then be applied to any form of political activism on campus.

18:30: Film Screening "Tantura" & Informationsveranstaltung zur Nakba


14. Mai 2024

15. Mai 2024(14 Veranstaltungen)

N/A: Wear you Keffiyehs to your universities throught the week of the 11th to the 17th to take a stand and share your solidarity!


11. Mai 2024

ukfp_tuebingen

Ankündigung auf Instagram

🔉Calling all students globally 🔊

World Keffiyeh Day is commemorated annually on May 11th as a visual way to raise awareness and show solidarity about the Palestinian cause through the use of the Keffiyeh - one of the most iconic symbols for Palestinians.

And in the light of recent student oppression worlwide, we want to wear the Keffiyeh to university in order to demonstrate our resistance and commitment to standing with the people of Gaza and the students of Gaza, that have no more Universities left. It's a simple, yet symbolic call to action, reminding us that solidarity knows no boundaries and that together, we can effect change towards a more equitable world and a free palestine.

Wearing the keffiyeh is visual reminder that the struggles of the Palestinian people, especially now those oppressed in Gaza, cannot be ignored, and it serves as a unifying symbol connecting our various student movements and all other groups, advocating for justice and human rights.

World Keffiyeh Day is commemorated annually on May 11th as a visual way to raise awareness and show solidarity about the Palestinian cause through the use of the Keffiyeh - one of the most iconic symbols for Palestinians.

And in the light of recent student oppression worlwide, we want to wear the Keffiyeh to university in order to demonstrate our resistance and commitment to standing with the people of Gaza and the students of Gaza, that have no more Universities left. It's a simple, yet symbolic call to action, reminding us that solidarity knows no boundaries and that together, we can effect change towards a more equitable world and a free palestine.

Wearing the keffiyeh is visual reminder that the struggles of the Palestinian people, especially now those oppressed in Gaza, cannot be ignored, and it serves as a unifying symbol connecting our various student movements and all other groups, advocating for justice and human rights.

🔊So we are appealing to all of you to wear you Keffiyehs to your universities throught the week of the 11th to the 17th to take a stand and share your solidarity.

#keffiyehday #worldkeffiyehday #wearyourkeffiyehtouniday #freepalestine

8:30: Picket Amazon's Berlin AWS Summit - #NoTechForApartheid


15. Mai 2024

 

We are protesting Amazon’s Project Nimbus contract with the Israeli military and will reach out to attendees unaware of Amazon’s involvement together with @berlinvamazon @bdsberlin2009 @notechforapartheid @juedischestimme #NoTechForApartheid #MakeAmazonPay #ceasefirenow

Press Release

13:00: Kundgebung zur Nakba | Der Grund heißt Nakba!


15. Mai 2024

students4palestinehh

SAVE THE DATE!

Im Jahr 1948 hat die israelische Armee über 750.000 Palästinenser:innen von ihrem angestammten Land vertrieben. Dabei wurden über 500 Dörfer zerstört und mindestens 15.000 Palästinenser:innen ermordet. Die ethnische Säuberung wird als "Al-Nakba" (zu deutsch: Katastrophe) bezeichnet und in der westlichen Erzählung der Geschichte Israels gänzlich ausgeblendet - das palästinensischen Volk und seine gewaltsame Unterwerfung unter den neuen Siedlerstaat findet keinerlei Erwähnung. Wir weigern uns, die Enteignungen, die Vertreibungen und ethnische Säuberung einer seit langem bestehenden Nation zu übersehen, dessen Menschen an ihr Land und Kultur gebunden sind und weiterhin darauf bestehen, zurückzukehren.
Das von der UN anerkannte Rückkehrrecht wird über 6 Millionen Palästinenser:innen verweigert. Nach der #nakba hatte #israel die Kontrolle über 78 % des historischen Palästinas übernommen. Die Landenteignung, die nach internationalem Recht illegal ist, dauert heute noch an. Im letzten Jahr wurden über 110 km² von israelischen Siedlungen annektiert. Ein Verständnis der Nakba führt zu einem tieferen Verständnis des gegenwärtigen Völkermords an den Palästinensern im Gazastreifen sowie zu einem Verständnis des palästinensischen Widerstands gegen die Besatzung. Die Universität Hamburg ist nicht bereit, ihren Campus als Ort des gemeinsamen Lernens über die Geschichte des historischen Palästinas anzubieten, es ist an der Zeit, dass die Studierenden Zeit und Raum dafür schaffen. Kommt zu unserer Kundgebung am Mittwoch, um mehr über die Nakba zu erfahren und ihr gemeinsam zu gedenken!

#universitäthamburg #uhh #university #unileben #Palästina #palestine #freepalestine #alleyesonrafah #Gaza

Ankündigung auf Instagram

 

16:00: MAHNWACHE: DIE NAKBA BEGINNT IN ELBITS FIRMEN - RAUS AUS ULM!!


15. Mai 2024

16:00: NAKBA DAY 2024 IN STUTTGART: INFOSTAND UND AUSSTELLUNG


15. Mai 2024

Ankündigung auf Instagram

 

NAKBA DAY 2024 IN STUTTGART: INFOSTAND UND AUSSTELLUNG ➡️ Mittwoch, 15.05. ab 16 Uhr ⬅️

Am 15. Mai gedenken Palästinenser der andauernden Nakba (arab.) "die Katastrophe", welche seit 1948 stattfindet.

Durch die Nakba wurden rund 750.000 Palästinenser gewaltsam von ihrem Land , sowie aus ihrer Heimat vertrieben und einer ethnischen Säuberung unterzogen, damit die Zionisten den ethnischen Siedlerstaat Israel gründen konnten.

🔻Während Israel am 13. und 14. Mai seinen „Unabhängigkeitstag“ „feiert“, feiert es die Übernahme von:
🛑78 % des palästinensischen Landes durch zionistische Streitkräfte.

🛑Die Zerstörung von ungefähr *530 Dörfern und Städten*

🛑Die Ermordung von 15.000 Palästinensern, darunter über 70 Massaker.

🇵🇸✊🏼Der Nakba-Tag 2024 wird uns daran erinnern, dass rund 6 Millionen palästinensische Flüchtlinge, die beim UNRWA registriert sind, weiterhin unter gewalttätiger Besatzung und Apartheid leben. An diesem Nakba-Tag überleben unsere Brüder und Schwestern in Gaza einen Völkermord.

🇵🇸✊🏼An diesem Nakba-Tag werden wir jetzt und für immer solidarisch mit Palästina sein.

Wir werden ein FREIES P@LÄSTINA erleben und zu Millionen zurückkehren. 🇵🇸🇵🇸

#freepalestine #palestine #palästina #genozid #völkermord #nakba #katastrophe

17:00: Kundgebung + Demonstration: Stoppt den Völkermord in Gaza!


15. Mai 2024

17:00: Zuhören & Reden - Nakba: Wir erinnern uns, wir leisten Widerstand!


15. Mai 2024

Veranstaltungsankündigung auf Instagram

 

Nakba: We remember, we resist!

In the week of the 76th Nakba Remembrance Day, we want to protest and gather despite the aggressive repression by the German state. The full program of our info event and the meeting before and after the demo can be found in the post.

The brutal attempt to silence the Palestine Solidarity Movement in Berlin only makes us more determined: we will not be silenced!

76 years of Nakba - we demand liberation, justice and return. Palestine will be free!

---------------------------------------------

Nakba: Wir erinnern uns, wir leisten Widerstand!

In der Woche des 76. Nakba-Gedenktages wollen wir trotz der repressiven Aggression durch den deutschen Staat protestieren und uns versammeln. Das vollständige Programm unserer Info-Veranstaltung und des Treffens vor und nach der Demo findet ihr im Post.

Der brutale Versuch, die Palästina-Solidaritätsbewegung in Berlin zum Schweigen zu bringen, macht uns nur noch entschlossener: Wir lassen uns nicht zum Schweigen bringen!

76 Jahre Nakba - wir fordern Befreiung, Gerechtigkeit und Rückkehr. Palästina wird frei sein!

#nakba #nakba76 #fromberlintogaza #stopthegenocide #freepalestine #freegaza #berlindemo

17:30: Nakba - We will return - Laufdemo am Hachmannplatz


15. Mai 2024

18:00: DEMO zum Nakba-Tag: Waffenstillstand jetzt! Freiheit für Palästina!


15. Mai 2024

Mittwoch 15.05., 18Uhr, Marktplatz
Demo zum Nakba Tag: Waffenstillstand jetzt! Freiheit für Palästina!
🇵🇸✊

Mit der israelischen Offensive auf Rafah hat Israel den Genozid in Gaza auf eine neue Eskalationstsufe gehoben. Am Abend des 06.Mai hat die palästinensische Seite ein Waffenstillstandsabkommen akzeptiert, das von Ägypten und Katar unter Beteiligung der USA auf Grundlage eines Vorschlags von Israel ausgearbeitet wurde. Israel hat das Abkommen abgelehnt und stattdessen die Offensive auf Rafah gestartet. Seitdem wird der Süden Gazas in dem 1,2 Millionen Palästinenser*innen zusammengedrängt ums Überleben kämpfen, von Israel bombardiert. Ohne funktionierende Krankenhäuser, ohne Fluchtmöglichkeit, ohne Nahrung und sauberes Wasser sind 1,2 Millionen Menschen, die Hälfte davon Kinder, dem israelischen Angriff schutzlos ausgeliefert. Der Grenzübergang nach Ägypten wurde von Israel besetzt und es gelangen keinerlei Hilfslieferungen an die seit Monaten hungernden Menschen.Die deutsche Regierung ist nach wie vor einer der wichtigsten Unterstützer Israels. Deutschland ist nach den USA der zweitgrößte Waffenlieferant für Israel - rund ein Drittel der Waffenexporte nach Israel kommen aus Deutschland. Dadurch macht sich unsere Regierung an dem Genozid und den Kriegsverbrechen Israels mitschuldig.

Der 15.Mai ist der internationale Nakba Tag (Nakba, Arabisch für Katastrophe), der an die massenhafte Vertreibung der Palästinenser*innen im Zuge der israelischen Staatsgründung 1948 erinnert. Der Genozid in Gaza ist das jüngste Kapitel in der Geschichte der anhaltenden Katastrophe aus Entrechtung, Ermordung, Folter und ethnischer Säuberung.

Kommt am 15.05., dem internationalen Nakba Tag, mit uns auf die Straße!
Für einen Waffenstillstand, einen Stopp der deutschen Unterstützung Israels und ein Ende der kolonialen Unterdrückung.

#freiheitfürpalästina

 

18:00: Demonstration in Gedenken an die Nakba


15. Mai 2024

18:00: NAKBA 76: Stoppt den Krieg! Keine Waffen für Israel!


15. Mai 2024

19:00: Demonstration: 76 Jahre Nakba - Globale Intifada!


15. Mai 2024

76 Jahre Nakba - Demonstration am Mittwoch 15.05. 📍Köln Hauptbahnhof, Bahnhofsvorplatz٧٦ سنة على النكبة - مظاهرة‎ الأربعاء .15.05 📍Köln Hauptbahnhof, Bahnhofsvorplatz

76 Years Nakba - Demonstration on wednesday 15.05. 📍Köln Hauptbahnhof, BahnhofsvorplatzAnkündigung auf Instagram
16. Mai 2024(6 Veranstaltungen)

N/A: Wear you Keffiyehs to your universities throught the week of the 11th to the 17th to take a stand and share your solidarity!


11. Mai 2024

ukfp_tuebingen

Ankündigung auf Instagram

🔉Calling all students globally 🔊

World Keffiyeh Day is commemorated annually on May 11th as a visual way to raise awareness and show solidarity about the Palestinian cause through the use of the Keffiyeh - one of the most iconic symbols for Palestinians.

And in the light of recent student oppression worlwide, we want to wear the Keffiyeh to university in order to demonstrate our resistance and commitment to standing with the people of Gaza and the students of Gaza, that have no more Universities left. It's a simple, yet symbolic call to action, reminding us that solidarity knows no boundaries and that together, we can effect change towards a more equitable world and a free palestine.

Wearing the keffiyeh is visual reminder that the struggles of the Palestinian people, especially now those oppressed in Gaza, cannot be ignored, and it serves as a unifying symbol connecting our various student movements and all other groups, advocating for justice and human rights.

World Keffiyeh Day is commemorated annually on May 11th as a visual way to raise awareness and show solidarity about the Palestinian cause through the use of the Keffiyeh - one of the most iconic symbols for Palestinians.

And in the light of recent student oppression worlwide, we want to wear the Keffiyeh to university in order to demonstrate our resistance and commitment to standing with the people of Gaza and the students of Gaza, that have no more Universities left. It's a simple, yet symbolic call to action, reminding us that solidarity knows no boundaries and that together, we can effect change towards a more equitable world and a free palestine.

Wearing the keffiyeh is visual reminder that the struggles of the Palestinian people, especially now those oppressed in Gaza, cannot be ignored, and it serves as a unifying symbol connecting our various student movements and all other groups, advocating for justice and human rights.

🔊So we are appealing to all of you to wear you Keffiyehs to your universities throught the week of the 11th to the 17th to take a stand and share your solidarity.

#keffiyehday #worldkeffiyehday #wearyourkeffiyehtouniday #freepalestine

13:00: Kundgebung - Gegen Polizeigewalt, Repression der Uni-Leitung und mediale Hetze


16. Mai 2024

16:15: Book presentation - Colonizing Palestine - The Zionist left and the making of the Palestinian Nakba


16. Mai 2024

Areej Sabbagh Khoury will present her book this Thursday, May 16 in Berlin, 16:15-17:45, as part of the weekly colloquium series of the Musicology and Media Studies Department at Humboldt University of Berlin. Address: Georgenstraße 47, 10117 Berlin.

18:00: Movie Screening of „Fadia's Tree“ followed by discussion and input


16. Mai 2024

rigaer94

Movie Screenin of „Fadia's Tree“ -. 16.05., 18:00 @ Rigaerstr. 94 *

One day after Nakba-Day, we want to come together to watch the movie „Fadia's Tree“ (maybe we manage to do the sceening outside in the garden), rest from last days' actions and prepare for the demonstration on the 18.05. at 14:00 in Oranienplatz. After the movie, there will be an open discussion with an input from a Palestinian guest about the Nakba. As always there will be Küfa (food for donation) at 20:00, the movie starts around 19:00!

„Fadia's Tree“ follows Fadia, a Palestinian refugee in Lebanon, who yearns for the ancestral homeland she is denied. She challenges the Director of the movie to find an ancient mulberry tree that stands as witness to her family's existence.

See you all thursday!

Veranstaltungsankündigung

18:00: UPCOMING EVENTS IN MANNHEIM - 15. - 19. Mai 2024


16. Mai 2024

zaytouna.rnk
und nahostgruppe.ma

Zum Start der Woche teilen wir eine Übersicht unserer geplanten Aktionen für die Nakba-Woche:

Am Mittwoch beginnen wir mit einer Kundgebung. Genauere Angaben zu Ort und Zeit werden über unsere Instagram-Seiten und unsere Infokanäle bekannt gegeben.

Am Donnerstag veranstalten wir einen Poetry-Slam-Abend mit bewegenden Gedichten über Palästina. Tickets sind weiterhin über den Link in unserer Bio erhältlich.

Für Freitag steht unsere Aktion „Spray for Palestine“ auf dem Programm. Treffpunkt ist um 18:00 Uhr im Graffiti Park in Mannheim. Dort haben wir die Möglichkeit, unserer Kreativität freien Lauf zu lassen. Anschließend lassen wir den Abend mit einem gemeinsamen Barbecue ausklingen.

Am Samstag organisieren wir eine Laufdemo (Start: alte Feuerwache), gefolgt von einer Open-Air-Dokumentationsaufführung am Marktplatz. Danach bieten wir die Möglichkeit zur Übernachtung in unserem angemeldeten und genehmigten (!) Protest-Camp.

Am Sonntag starten wir nach einem gemeinsamen Frühstück gestärkt in den Tag. Es erwarten euch verschiedene Infostände, darunter auch ein Kuchen- und Kinderstand. Zudem findet eine spannende Podiumsdiskussion mit palästinensischen Stimmen aus der Region statt.

Save the dates, seid dabei und lasst uns unsere Stimme lautstark für ein Ende der anhaltenden Nakba erheben! ✌🏼

19:00: Veranstaltung - Deutsche Waffen morden mit in Gaza - der Leipzig-Halle Airport als Militärkreuz


16. Mai 2024

17. Mai 2024(3 Veranstaltungen)

N/A: Wear you Keffiyehs to your universities throught the week of the 11th to the 17th to take a stand and share your solidarity!


11. Mai 2024

ukfp_tuebingen

Ankündigung auf Instagram

🔉Calling all students globally 🔊

World Keffiyeh Day is commemorated annually on May 11th as a visual way to raise awareness and show solidarity about the Palestinian cause through the use of the Keffiyeh - one of the most iconic symbols for Palestinians.

And in the light of recent student oppression worlwide, we want to wear the Keffiyeh to university in order to demonstrate our resistance and commitment to standing with the people of Gaza and the students of Gaza, that have no more Universities left. It's a simple, yet symbolic call to action, reminding us that solidarity knows no boundaries and that together, we can effect change towards a more equitable world and a free palestine.

Wearing the keffiyeh is visual reminder that the struggles of the Palestinian people, especially now those oppressed in Gaza, cannot be ignored, and it serves as a unifying symbol connecting our various student movements and all other groups, advocating for justice and human rights.

World Keffiyeh Day is commemorated annually on May 11th as a visual way to raise awareness and show solidarity about the Palestinian cause through the use of the Keffiyeh - one of the most iconic symbols for Palestinians.

And in the light of recent student oppression worlwide, we want to wear the Keffiyeh to university in order to demonstrate our resistance and commitment to standing with the people of Gaza and the students of Gaza, that have no more Universities left. It's a simple, yet symbolic call to action, reminding us that solidarity knows no boundaries and that together, we can effect change towards a more equitable world and a free palestine.

Wearing the keffiyeh is visual reminder that the struggles of the Palestinian people, especially now those oppressed in Gaza, cannot be ignored, and it serves as a unifying symbol connecting our various student movements and all other groups, advocating for justice and human rights.

🔊So we are appealing to all of you to wear you Keffiyehs to your universities throught the week of the 11th to the 17th to take a stand and share your solidarity.

#keffiyehday #worldkeffiyehday #wearyourkeffiyehtouniday #freepalestine

18:00: Spray for Palestine mit anschliessendem Barbecue


17. Mai 2024

19:00: Film Series - Nakbeh 75: Expulsion and Resistance


17. Mai 2024

18. Mai 2024(10 Veranstaltungen)

11:00: NAKBA 76-Veranstaltungstag: Solidarität mit Palästina | Stoppt den Krieg | Keine Waffen für Israel


18. Mai 2024

14:00: Demo: Stoppt den Krieg in Palästina - Humanitäre Hilfe für Palästina


18. Mai 2024

14:00: Nakba-Tag Demonstration 76 - Palestine will be free


18. Mai 2024

14:30: 76 Jahre Nakba Demonstration Clamartpark


18. Mai 2024

14:30: Demonstration - 76 Jahre Nakba - Solidarität mit Palästina


18. Mai 2024

14:30: Friedensdemo für Palästina von Mainz nach Wiesbaden für Gaza


18. Mai 2024

15:00: Marschdemo zum 76. Jahrestag der Nakba


18. Mai 2024

18:00: Protestcamp am Marktplatz in Mannheim


18. Mai 2024

19. Mai 2024
20. Mai 2024(2 Veranstaltungen)

17:00: All eyes on Rafah! Mahnwache für die Opfer in Gaza!


20. Mai 2024

21. Mai 2024(1 Veranstaltung)

18:15: Zionism and the Jews of Iraq - A personal perspective - Lecture by Avi Shlaim


21. Mai 2024

22. Mai 2024(1 Veranstaltung)

16:00: Stoppt den Krieg - Keine Waffen für Israel


22. Mai 2024

23. Mai 2024
24. Mai 2024(1 Veranstaltung)

N/A: 3. Internationale BIP-Konferenz - Koloniale Gewalt und der Weg zur Gerechtigkeit

N. a.
24. Mai 2024

25. Mai 2024(3 Veranstaltungen)

15:00: CEASEFIRE NOW!!! MARSCHDEMO FÜR PALÄSTINA


25. Mai 2024

15:00: Stoppt den Krieg! Keine Waffen für Israel!


25. Mai 2024

19:00: Spore Hosts: Arna's Children Film von Juliano Mer Khamis and Danniel Danniel


25. Mai 2024

26. Mai 2024
27. Mai 2024(1 Veranstaltung)

19:00: Kann die EU Palästina retten? Die Rolle der EU im Nahen Osten angesichts der internationalen Kräfteverhältnisse


27. Mai 2024

Montag, 27.05.2024 - 19 Uhr
Referent: Sven Kühn v. Burgsdorff
Ort: Stadtteilzentrum Vahrenwald, Vahrenwalder Straße 92, Stadtbahn Dragonerstraße, Kleiner Saal

Herr v. Burgsdorff war als Diplomat der EU in seiner aktiven Zeit auch in Palästimaeingesetzt. Er kann aus dieser Zeit von seinen Erfahrungen berichten und Fragen beantworten, z.B. dazu, welche unterschiedlichen Positionen es in der EU zum Konflikt in Palästina/Israel gibt und welche Rolle Deutschland darin spielt.

28. Mai 2024(1 Veranstaltung)

19:00: Kundgebung gegen die staatlichen Repressionen und Vereinsverbote


28. Mai 2024

29. Mai 2024
30. Mai 2024
31. Mai 2024(1 Veranstaltung)

N/A: Schul und Uni Streik: STOPPT die REPRESSION an Schulen und Unis | SOLIDARITÄT MIT PALÄSTINA


31. Mai 2024

Schul und Uni Streik am 31.05.24.

Die Bundesrepublik Deutschland unterstützt das Vorgehen des Staats Israel kompromisslos – Rüstungslieferungen im Wert von weit mehr als 300 Millionen Euro.

Das israelische Militär beschießt Krankenhäuser, Schulen, Flüchtlingslager. Sie führen Krieg gegen die Palästinenser*innen, die den Bomben schutzlos ausgeliefert sind. Über 30.000 Menschen wurden getötet, mehr als doppelt so viele verletzt. Hunderttausende Wohnungen wurden und werden zerstört, die Infrastruktur ist weitgehend vernichtet. Es gibt kaum Zugang zu Wasser, Essen und Medikamente.

Die Staatsgewalt richtet sich nun gegen diejenigen, die sich Massenmord und Krieg entgegenstellen. Palästinenser*innen sind noch im stärkeren Maße von Abschiebungen bedroht, Wohnungen werden durchsucht, Demonstranten niedergeknüppelt, Schüler gedemütigt und vieles mehr. Die zunehmende antimuslimische und antiarabische Hetze drückt sich in all diesen Repressionen aus, der Rassismus wird zum guten Ton in privaten wie öffentlich-rechtlichen Medien.

Um Kritik und eine breite Gegenbewegung zu verhindern, greift der Staat im Voraus ein und droht mit Repression. So wurde der Palästina-Kongress gestürmt. An Berliner Universitäten werden Exmatrikulationen angedroht, um Protest zu unterbinden. Auch an Schulen werden demokratische Rechte unterbunden. So ist an vielen Schulen das Tragen eines Kufiyas verboten. In der Broschüre Mythos Israel 1948 werden schamlos Falschinformationen verbreitet und die Nakba geleugnet. So wird unter anderem die Meinungsfreiheit massiv eingeschränkt. die Berliner Bildungssenatorin erklärt in ihrem Rundschreiben selbst, dass auch Symbole, Gesten und Meinungsäußerungen, die die Grenze zur Strafbarkeit noch nicht erreichen.

Für uns als Schüler*innen und Student*innen muss dies ein Weckruf zum Handeln sein. Wir dürfen diese Angriffe auf unsere Rechte nicht stillschweigend hinnehmen. Diesen Fall haben wir heute, dieser Fall ist jetzt. Es ist an der Zeit, Nein zu sagen,
Und deshalb fordern wir:

• Stopp der Geschichtsverfälschung in Nachrichten und Bildungseinrichtungen
• Stopp der Einschränkung unserer Rechte
• Stopp der Repressionen gegen Schüler und Studenten

Juni

1. Juni 2024(1 Veranstaltung)

14:00: GROSSDEMO - All eyes on Rafah! - Laufdemo durch die Innenstadt


1. Juni 2024

2. Juni 2024
3. Juni 2024
4. Juni 2024(1 Veranstaltung)

19:00: ZOOM - Vortrag "Joseph Croitoru: Die Hamas, Herrschaft über Gaza. Krieg gegen Israel


4. Juni 2024

Dienstag, den 4. Juni 2024, 19.00 Uhr.
Einladung zu einem ZOOM-Vortrag mit anschließender Diskussion
Joseph Croitoru: Die Hamas. Herrschaft über Gaza. Krieg gegen Israel
@Deutsch-Palästinensische Gesellschaft e.V.
Hier die Einwahldaten:
Meeting ID: 5210573179
Passwort: 1Y6x29

ZOOM-Veranstaltung
5. Juni 2024
6. Juni 2024
7. Juni 2024
8. Juni 2024
9. Juni 2024
10. Juni 2024
11. Juni 2024
12. Juni 2024
13. Juni 2024
14. Juni 2024
15. Juni 2024
16. Juni 2024
17. Juni 2024
18. Juni 2024
19. Juni 2024
20. Juni 2024
21. Juni 2024
22. Juni 2024
23. Juni 2024
24. Juni 2024
25. Juni 2024
26. Juni 2024
27. Juni 2024
28. Juni 2024
29. Juni 2024
30. Juni 2024

Juli

1. Juli 2024
2. Juli 2024
3. Juli 2024
4. Juli 2024
5. Juli 2024
6. Juli 2024
7. Juli 2024
8. Juli 2024
9. Juli 2024
10. Juli 2024
11. Juli 2024
12. Juli 2024
13. Juli 2024
14. Juli 2024
15. Juli 2024
16. Juli 2024
17. Juli 2024
18. Juli 2024
19. Juli 2024
20. Juli 2024
21. Juli 2024
22. Juli 2024
23. Juli 2024
24. Juli 2024
25. Juli 2024
26. Juli 2024
27. Juli 2024
28. Juli 2024
29. Juli 2024
30. Juli 2024
31. Juli 2024

August

1. August 2024
2. August 2024
3. August 2024
4. August 2024