Veranstaltungskalender

Kategorie: General Friedliche Gemeinsamkeit – (k)eine Utopie?


25. März 2021

Online-Veranstaltung über Zoom

Der Link zum Beitritt zum Zoom-Meeting wird am Nachmittag des Veranstaltungstages an die Adressen des PI-Verteilers geschickt. Außerdem wird der  Link auch im Veranstaltungshinweis auf der Webseite zu finden sein: https://www.palaestina-initiative.de/

Referent: Daniel Alexander Schacht (Hannover)
Friedliche Gemeinsamkeit – (k)eine Utopie?

Omri Boehms Impulse für eine andere Debatte über Frieden zwischen Palästinensern und Israelis – eine Präsentation aus Anlass seines jüngsten Buches „Israel – eine Utopie”
Kann man als Deutscher Israels Politik kritisieren, ohne damit in alten Antisemitismus zurückzufallen? Ist es Verrat am Zionismus, wenn man sich nicht zu einem jüdischen Staat bekennt? Führt der Weg zum Frieden nur über die Zwei-Staaten-Lösung, einen Staat der Palästinenser neben dem der Israelis?
Cover: Israel - eine UtopieSolche Fragen wirft der israelische Intellektuelle Omri Boehm auf – und diskutiert sie erfrischend tabulos. Seine Argumente klingen umso aktueller, je verfahrener die Lage im Nahen Osten scheint. Denn umso deutlicher wird, dass Frieden und Demokratie, Freiheit und Gerechtigkeit zwischen Mittelmeer und Jordan nicht gegen Exklusivitätsansprüche einer Gruppe, einer Ethnie oder Glaubensgemeinschaft gedeihen können. „Israel – eine Utopie“ heißt das Buch, in dem der 1979 in Haifa geborene und in New York lehrende und auch in Deutschland forschende Philosoph (Boehm besitzt die israelische und deutsche Staatsbürgerschaft) viele Vorbehalte der Nahostdebatte abräumt – und seine eigene, recht konkrete Utopie von einer anderen, friedlichen und demokratischen Staatlichkeit für Israelis und Palästinenser dagegensetzt.
Daniel Alexander Schacht zeichnet Boehms Argumentationslinien nach, illustriert seine Exkursionen in Geschichte und Gegenwart israelischen Vordringens und palästinensischer Verdrängung mit teils historischen, teils aktuellen Bildern – und lädt zu einer Diskussion von Boehms provozierenden Thesen ein, die Chancen und Grenzen des von Boehm anstelle der Zwei-Staaten-Lösung favorisierten binationalen Staates von Israelis und Palästinensern ausloten soll.

Den Link zum Beitritt zum Zoom-Meeting versenden wir am Nachmittag des Veranstaltungstages an die Adressen unseres Verteilers. Außerdem wird er dann auch an dieser Stelle auf unserer Website zu finden sein.

Online-Veranstaltung über ZOOM

Kompletten Kalender ansehen