Hungerstreik

„Freiheit und Würde“

1500 palästinensische Gefangene befinden sich in dem größten kollektiven Hungerstreik seit Jahren:

Unterstützt die Gefangenen und werdet aktiv!

Über 1500 palästinensische Gefangene sind seit dem 17. April 2017 – dem Tag der palästinensischen Gefangenen –  in einem kollektiven Hungerstreik. Der Streik unter der politischen Parole „Freiheit und Würde“ hebt eine Reihe der Hauptforderungen der palästinensischen Gefangenen hervor, einschließlich Familienbesuche, angemessene medizinische Versorgung, ein Ende der Bedingungen, die Missbrauch ermöglichen, ein Ende der Isolationshaft und der ohne Anklage und Gerichtsverfahren verhängten Administrativhaft.

Samidoun, das Solidaritätsnetzwerk für die palästinensischen Gefangenen, ruft alle Unterstützer*innen weltweit auf, die palästinensischen Gefangenen zu unterstützen, die ihr Leben für Freiheit und Würde bereit sind zu geben. Darüber hinaus informiert SAMIDOUN über aktuelle Entwicklungen zum Hungerstreik.

ADDAMEER, palästinensische Menschenrechtsorganisation für Gefangene, informiert über Hintergründe und aktuelle Entwicklungen zum Hungerstreik.


Hungerstreik Tag 14

100 weitere Gefangene in Megiddo schließen sich dem Hungerstreik an. Palästinensische Anwälte verkünden einen vollständigen Boykott der Militärgerichte.

So  30.04.2017

In Palästina ruft das Nationale Komitee zur Unterstützung des Hungerstreiks zur Teilnahme am 1. Mai, dem internationalen Tag der Arbeit auf. Die Aktionen am Montag zur Unterstützung des Hungerstreiks haben die volle Unterstützung der palästinensischen Arbeiter*innen und Gewerkschaften.

 


 Hungerstreik Tag 13

Palästinensische Gefangene sind im 13. Tag ihres Hungerstreiks. Besatzungskräfte greifen die Unterstützer*innen an.

Berlin: Sa 29.4.17 Solidarity with the Palestinian political prisoners on hunger strike!
Potsdamer Platz,


Koblenz: Sa 29.04.2017 Kundgebung für die palästinensischen Gefangenen

Wir, palästinensische Gemeinde in Koblenz und Umgebung, rufen zu einer friedlichen Kundgebung zum „Tag der palästinensischen Gefangenen in israelischen Gefängnissen“ auf.

 


Hungerstreik Tag 12

Die palästinensische nationale Arbeitskommission in Berlin ruft für Freitag auf eine Menschenkette zu bilden

Free Hungerstrikers
Aufruf für Berlin
am Freitag, den 28.04.2017 um 19:00 Uhr
von Wittenbergplatz bis Joachimstaler Straße
Menschenkette in Solidarität mit den palästinensischen und arabischen Gefangenen in israelischen Haftanstalten


Hungerstreik Tag 11

Ein Generalstreik in Palästina markiert den elften Tag des Hungerstreiks.

Do 27. April 2017

Während palästinensische Gefangene in ihrem Hungerstreik für Freiheit und Würde den elften Tag verbringen, werden sie durch einen Massen-Generalstreik im besetzten Westjordanland und im Gazastreifens unterstützt.

 

 

 


Hungerstreik Tag 10

Das Ausmaß des Hungerstreiks vergrößert sich während die Gesundheit der palästinensischen Gefangenen sich verschlechtert.

  • Die Europäische Koordination der Komitees und Verbände für Palästina (ECCP) in Solidarität mit den hungerstreikenden palästinensischen Gefangenen – vollständige Solidaritätsadresse
  • Neue Erklärung der Bewegung der palästinensischen Gefangenen unterstreicht die Dringlichkeit des Aufrufs zur Unterstützung
  • Unterstützer*innen der Gefangenen rufen für den 27. April zu einem Generalstreik auf, gefolgt von einem „Tag des Zorns“ gegen die israelische Besatzungsarmee am 28. April.
Free HungerstrikersMi 26. April 2017

Solidaritätskundgebung für die palästinensischen Gefangenen
Berlin: Mittwoch 26.04.2017 von 18:00 – 20:00 Uhr
Hier einige Bilder von der Kundgebung

 


Hungerstreik Tag 9

Ein Solidaritätsbrief, veröffentlicht am 25. April 2017:

Liebe Genoss*innen, Freund*innen und Mitstreiter*innen im Kampf,

wir, eine Gruppe von israelischen Jüdinnen und Juden, möchten unsere tiefe Achtung und Solidarität mit Euch ausdrücken – den 1.500 oder mehr Palästinenser*innen, die einen kollektiven zeitlich unbegrenzten Hungerstreik zur Einforderung ihrer Grundrechte begonnen haben. (weiterlesen)

Video on Democracy Now: Omar Barghouti Dedicates His Gandhi Peace Award to Palestinian Prisoners on Hunger Strike


Hungerstreik Tag 8

Der Hungerstreik der palästinensischen Gefangenen geht in die 2. Woche: Weitere Gefangenen schließen sich dem Protest an

Free Hungerstrikers24. April 2017

Die palästinensischen Gefangenen beginnen die 2. Woche ihres Hungerstreiks. Über 1500 Gefangene sind am 8. Tag ohne Nahrungsaufnahme mit einer Reihe von repressiven Massnahmen der israelischen Gefängnisverwaltung konfrontiert.

 


Hungerstreik Tag 7

Eine Woche Hungerstreik: Der Widerstand der palästinensischen Gefangenen wird fortgesetzt

Free Hungerstrikers

23. April 2017

Die erste Woche des kollektiven Hungerstreiks palästinensischer Gefangenen für Freiheit und Würde ist vorbei. Weitere palästinensische Gefangene haben sich dem Hungerstreik angeschlossen mit dem am 17. April, dem Tag der palästinensischen Gefangenen, ungefähr 1500 inhaftierte Palästinenser*innen in israelischen Gefängnissen begonnen hatten.

Am Samstag, 22. April, haben sich im Gefängnis von Megiddo 40 weitere Gefangene, die mit der Fatah und der Volksfront für die Befreiung Palästinas verbunden sind, dem Streik angeschlossen, wie die Vertreter*innen der Gefangenen mitteilten. Tags zuvor sind Gefangene im Ramon-Gefängnis in den Hungerstreik getreten.

Issa Qaraqe, Palestinian Committee of Prisoners’ Affairs, bekräftigte am Sonntag, 23. April, dass kein Gefangener den Hungerstreik beendet habe und widerspricht damit Berichten in israelischen Medien, in denen vom Abbruch des Hungerstreiks von 88 Gefangenen, 86 in Gilboa, 2 in Megiddo, die Rede ist. Qaraqe sagte, dass das Gegenteil der Fall sei und weitere Gefangene dem Streik beigetreten sind. Er sagte weiter, dass, sollten die Gerüchte vom Abbruch des Hungerstreiks tatsächlich wahr sein, die israelischen Besatzungsbehörden aufhören sollten, palästinensischen Anwälten den Zugang zu ihren Klienten zur Überwachung der Haftbedingungen zu blockieren…weiterlesen (englisch)


Hungerstreik Tag 6

Die Gefangenen bleiben stark – trotz Isolation und Repression


22. April 2017

Auch am sechsten des Hungerstreiks von über 1.500 palästinensischen n Gefangenen setzte die israelische Besatzungsgefängnisverwaltung ihre repressive Politik gegen führende Persönlichkeiten des Streiks fort. Neben Kamil Abu Hanish und Nader Sadaqa, die in Isolationshaft sind, befindet sich Monzer Mifleh, ein Streikführer der Volksfront für die Befreiung Palästinas, nach seiner  Verlegung aus dem Gefängnis von Hadarim ins Gefängnis von Ramle in Isolationshaft. Wajdi Jawdat, ein Streikführer der Demokratischen Front für die Befreiung Palästinas, wurde von Hadarim in Jalameh verlegt und befindet sich jetzt ebenfalls in Isolationshaft. Abu Hanish, Marwan Barghouthi, Karim Younis und mehrere andere Streikführer  sind bereits in Isolationshaft. Adnan Sari Mohammed Hussein aus Tulkarem und Tareq Ahmad Khalil al-Mudallal aus Rafah in Gaza, wurden beide von Nafha nach Gilboa verlegt…weiterlesen (englisch)

Solidaritätsaktionen für die palästinensischen Gefangenen, insbesondere für die hungerstreikenden Gefangenen:

Berlin 22.04.2017
Berlin 22.04.2017
Stuttgart 22.04.2017
Stuttgart 22.04.2017

Hungerstreik Tag 5

Statistik über die Anzahl der Gefangenen – Stand April 2017

21. April 2017

Addameer gibt in einer Statistik vom April 2017 einen Überblick über Anzahl der Gefangenen…weiterlesen(englisch)

 


Hungerstreik Tag 4

Weitere führende Persönlichkeiten im Hungerstreik in Isolationshaft, weiterhin keine Anwaltsbesuche gestattet.

20. April 2017

Die israelischen Gefängnisbehörden setzten ihre repressive Kampagne gegen palästinensische Gefangene, die sich in einem  kollektiven offenen Hungerstreik fort. Am Donnerstag,  20. April, dem vierten Tag des Hungerstreiks der Gefangenen, der am 17. April, dem Tag der palästinensischen Gefangenen, begonnen hatte, wurde führende Persönlichkeiten des Hungerstreiks von Gefängnis zu Gefängnis verlegt und in Isolationshaft genommen, während ein kranker Hungerstreikender in das Barzilai Krankenhaus verlegt wurde…weiterlesen (englisch)

 

 


Hungerstreik Tag 3

Palästinensische Anwält*innen boykottieren Militärgerichte; Weibliche Gefangenene beginnen mit Protesten

19. April 2017

1500 palästinensiche politische Gefangene befinden sich in in einem zeitlich unbefristeten Hungerstreik unter dem Motte „Würde und Freiheit“ um eine Reihe von Forderungen durchzusetzen, so auch ein Ende der Verweigerung von Familienbesuchen, angemessene medizinische, eine Ende der Isolationshaft und der Administrativhaft – Inhaftiertung ohne Anklage und Verfahren…weiterlesen (englisch)


Hungerstreik Tag 2

Palästinensische Gefangene in Isolationshaft, Verweigerung von Familienbesuchen und Besuch von Anwält*innen.

18. April 2017

Mehrere palästinensische Gefangene, die den Hungerstreik für Freiheit und Würde, der am 17. April gestartet wurde, anführen, wurden in Isolationshaft überführt und allen hungerstreikenden Gefangenen wurde am zweiten Tag des kollektiven Hungerstreiks der Besuch von Anwält*innen oder Familienangehörigen verweigert…weiterlesen (englisch)

 


Hungerstreik Tag 1

Würde und Freiheit: Palästinensische Organisationen und Führungspersönlichkeiten zum kollektiven Hungerstreik

17. April 2017

Über 1.500 palästinensische Gefangene sind am Tag der palästinensischen Gefangenen in einen kollektiven Hungerstreik getreten. Palästinensische Gefangene, politische Organisationen und soziale Bewegungen haben zu dem Streik Erklärungen abgegeben…weiterlesen (englisch)

 

1500 palästinensische Gefangene starten den größten kollektiven Hungerstreik seit Jahren: Unterstützt die Gefangenen und werdet aktiv!

17. April 2017

Über 1500 palästinensische Gefangene haben angekündigt, dass sie heute, Montag, 17. April 2017 – Tag der palästinensischen Gefangenen –  einen kollektiven Hungerstreik beginnen werden. Der Streik unter der politischen Parole „Freiheit und Würde“  unterstreicht eine Reihe der Hauptforderungen der palästinensischen Gefangenen hervor, einschließlich Familienbesuche, angemessene medizinische Versorgung, ein Ende der Bedingungen, die Missbrauch fördern,  der Isolationshaft und der ohne Anklage und Gerichtsverfahren verhängten Administrativhaft. Samidoun, das Solidaritätsnetzwerk für die palästinensischen Gefangenen,  ruft mit Beginn des Streiks alle Unterstützer*innen weltweit auf,  die palästinensischen Gefangenen zu unterstützen, die ihr Leben für Freiheit und Würde bereit sind zu geben.

Palästinensische Gefangene aller politischen Richtungen  haben angekündigt, sich an dem Streik beteiligen und diesen zu unterstützen vor allem in den Gefängnissen in Hadarim, Gilboa und Nafha. Gefangene  in den Gefängnissen in Beersheva, Ashkelon und Ramon werden heute ihre Teilnahme an dem Hungerstreik bekanntgeben, weitere werden laut Ma’an News werden folgen.

Marwan Barghouti, inhaftiertes Mitglied des Fatah-Zentralkomitees und prominente politische Persönlichkeit  hat als Wortführer des Streiks gemeinsam mit Gefangenen der Fatah die Forderungen der Streikenden bekanntgegeben. In einer Erklärung, die am 16. April in der New York Times veröffentlicht wurde, hebt Barghouti die Gründe für den Streik hervor.

„Israels Gefängnisse sind die Wiege einer dauerhaften Bewegung für die palästinensische Selbstbestimmung geworden. Dieser neue Hungerstreik wird noch einmal zeigen, dass die Bewegung der Gefangenen der Kompass ist, der unseren Kampf führt, den Kampf für Freiheit und Würde, die Bezeichnung, die wir für diesen weiteren Schritt auf unserem langen Weg in die Freiheit gewählt haben, „ schrieb Barghouti

Der israelische Minister für öffentliche Sicherheit Gilad Erdan, bekannt für seine Denunzierung von Hungerstreikenden als  „Terrorist*innen“, hat angedroht, alle palästinensischen Gefangenen im Hungerstreik in das Wüstengefängnis im Negev zu verlegen und ein „Feldlazarett“ einzurichten, um den Gefangenen den Zugang zu medizinischer Versorgung in Zivilkrankenhäusern zu verweigern – er drohte ihnen mit etwaiger Zwangsernährung. In der Tat kündigte die israelische Gefängnisverwaltung, die den „Streik und andere Protestaktionen für illegal hält, gegen die hart vorgegangen werden wird“,   „Strafmaßnahmen“ gegen 700 palästinensische Gefangene an, die am Abend des 16. April den offenen Hungerstreik begannen. 

Vollständiger Artikel (englisch)

Unterstützt die BDS Bewegung, um die Komplizenschaft von Unternehmen wie Hewlett-Packard und der andauernden Beteiligung von G4S an der israelischen Politik und deren Gefängnissen herauszustellen.

Solidaritätsaktionen für die palästinensischen Gefangenen:

Berlin 15.04.2017
Berlin 15.04.2017
Berlin 17.04.2017
Berlin 17.04.2017