Tag 15 bis 21

Hungerstreik Tag 21

Die Gefangenen sind heute im 21. Tag des Hungerstreiks. Ihre Gesundheit ist bedroht und sie sind mit fortwährender Repression konfrontiert.

So 07. Mai 2017

Am 21. Tag des Hungerstreiks sind die palästinensischen Gefangenen in den israelischen Gefängnissen mit einer immer größeren Gefahr für ihre Gesundheit konfrontiert. Wie das Medien-Komitee der Hungerstreikenden berichtet, erleben eine steigende Anzahl von Hungerstreikenden Gleichgewichtsstörungen, Muskelabbau und schwere Erschöpfungszustände. (…)

Am Samstag Abend, dem 6. Mai, erklärte das Medien-Komitee der Kommission der Gefangenen und die Gemeinschaft der palästinensischen Gefangenen, dass es nach wie vor keine ernsthaften Verhandlungen mit der israelischen Gefängnisverwaltung gibt, den Streik zu beenden. (…) weiterlesen (englisch)

Leila Khaled kündigt einen Hungerstreik mit offenem Ende an in Solidarität mit den palästinensischen Gefangenen. Der Patriarch von Antiochia, Jerusalem und dem ganzen Osten und Alexandria und Studenten*innen welteit fasten in Solidarität.

So 07. Mai 2017

Die Unterstützung für den seit 21 Tagen anhaltenden Hungerstreik palästinensischer Gefangener in israelischen Gefängnissen für Freiheit und Würde nimmt weiterhin zu. Am 6. Mai verkündete Leila Khaled, die Ikone des palästinensischen Widerstands und heutige aktive politische Persönlichkeit einen offenen Hungerstreik zur Unterstützung der Hungerstreikenden

Sie kündigte den Hungerstreik (…) in Amman, Jordanien, an. „Die Gefangenen im Hungerstreik sind in direkter Konfrontation mit dem Feind und sie haben nur die Waffe des leeren Magens“, sagte Khaled. Sie drängte auf Einheit bei der Unterstützung des Streiks und sagte: „Die Gefangenen sagen uns seit 20 Tagen auf die Straße zu gehen und zeigen uns ein Beispiel der Einheit“ und hob hervor, dass der Kampf der Gefangenen eine klare Alternative darstellt gegenüber dem Weg der offiziellen Führung der Palästinensischen Administration, die uns die „Illusion verkaufen will, dass Trump unseren Kampf durch Verhandlungen beilegen würde.“ (…) weiterlesen (englisch)


Hungerstreik Tag 20

Die Anzahl der Gefangenen im Hungertsreik wächst, trotz der zunehmenden Bedrohungen und Repression.

Sa 06. Mai 2017

Neue Erklärung der Bewegung der palästinensischen Gefangenen: Wir rufen auf zu dringend notwendigen Aktionen, um den Plänen zur Hinrichtung der Gefangenen zu begegnen!

Die Bewegung der palästinensischen Gefangenen, die sich in einem Hungerstreik für Freiheit und Würde in den israelischen Gefängnissen befindet, hat heute am 6. Mai, dem 20. Tag eine neue Erklärung veröffentlicht.

Während der Streik für Freiheit und Würde der Bewegung der palästinensischen Gefangenen bereits 20 Tage andauert, beginnt eine Phase der großen Gefahr für das Leben der Gefangenen im Hungerstreik. Dieser Tag markiert darüber hinaus einen spezifischen Punkt im Rahmen der Angriffe auf diesen Hungerstreik von der faschistischen Besatzungsregierung, dessen Ministerium für Innere Sicherheit, das von dem Minister Gilad Erdan geleitet wird, gestern erklärte, dass Vorbereitungen eingeleitet wurden, Ärzte eines anderen Landes zu rekrutieren, um das Verbrechen der Zwangsernährung vorzubereiten. Diese Zwangsernährungen sollen in der Krankenabteilung des Gefängnisses in Ramle eingesetzt werden, dass wir immer schon als einen Ort der Isolation und Folter erfahren haben. Darüber hinaus werden wir von der al-Matsada Einheit mit Repression und Mord bedroht und wir wurden darüber informiert, dass diese Einheit jederzeit bereit steht für mögliche Entwicklungen und Konfrontationen innerhalb des Gefängnisses. (…) In diesem Zusammenhang betonen wir, dass jeder Versuch der Einführung der Zwangsernährung gegen einen Gefangenen im Hungerstreik, als ein Vorhaben zur Hinrichtung von Gefangenen verstanden wird. (…) weiterlesen (englisch)

  • Berlin: Sa 06.05. Hungerstreikaktion in Solidarität mit den palästinensischen Gefangenen
  • Stuttgart Sa 06.05. Kundgebung für die palästinensischen Gefangenen im Hungerstreik
  • Köln Sa 06.05. Kundgebung für die palästinensischen Gefangenen im Hungerstreik

 

 

 

 


Hungerstreik Tag 19

Tag 19 des Hungerstreiks palästinensischer Gefangener: Führungspersönlichkeiten wurden isoliert, während der Kampf für Freiheit und Würde weitergeht

Fr 05. Mai 2017

Am 19. Tag des Hungerstreiks wird der Streik für Freiheit und Würde fortgesetzt, einen Tag nachdem angesehene, in israelischen Gefängnissen inhaftierte Führungspersönlichkeiten ebenfalls in den Hungerstreik getreten sind.

Einige der angesehenen inhaftierten Führungspersönlichkeiten wurden praktisch sofort in Isolationshaft verbracht (…).

Palästinensische Gefangene sind von Zwangsernährung bedroht. Nach der Verabschiedung eines Gesetzes zur Zwangsernährung von Hungerstreikenden, hat sich die israelische Ärztevereinigung bislang geweigert, die Streikenden über eine Nasensonde zwangszuernähren (…). Quds News berichtete, dass der israelische Channel Two erklärt habe, dass Ärzte aus dem Ausland herangezogen werden könnten, um palästinensische Gefangene im „Feldlazarett“, das im Wüstengefängnis von Negev errichtet wurde, zwangszuernähren…weiterlesen (englisch)


Hungerstreik Tag 18

18. Tag des Hungerstreiks der palästinensischen Gefangenen: Der Streik weitet sich aus und Führungspersönlichkeiten schließen sich dem Hungerstreik an

Do 04. Mai 2017

(…) Dutzende von inhaftierten angesehenen Führungspersönlichkeiten aller großen politischen Organisationen schlossen sich dem Streik an. Ahmad Sa’adat, Generalsekretär der Volksfront für die Befreiung, ebenso PFLP-Führer Ahed Abu Ghoulmeh; Nael Barghouthi, der am längsten inhaftierte palästinensische Gefangene; die Hamas-Gefangenenführer Abbas el-Sayyed, Ibrahim Hamed und Hasan Salameh; der Führer des Islamischen Dschihad, Ziad Bseiso; Dutzende mehr startete ihren Streik am Donnerstagmorgen (…).

Der Eintritt dieser führenden Gefangenen in den Hungerstreik wurde in einer großen Pressekonferenz von allen palästinensischen Fraktionen gemeinsam und gleichzeitig in Ramallah und in Gaza-Stadt bekannt gegeben. Auf der Pressekonferenz wurde eine Erklärung abgegeben, in der die kollektive Verpflichtung zur Eskalation des Hungerstreiks zu diesem Zeitpunkt als Reaktion auf den „Krieg gegen die Gefangenen im Hungerstreik“ beschrieben wird…weiterlesen (englisch).


Hungerstreik Tag 17

Der Hungerstreik geht in den 17. Tag: Ahmad Sa’adat, Ahed Abu Ghoulmeh und weitere palästinensische Führungspersönlichkeiten erklären, dass sie sich am 4. Mai dem Hungerstreik anschliessen werden.

Mi 03. Mai 2017

Während sich die palästinensischen Gefangenen im 17. Tag im Hungerstreik befinden, ist eine größere Eskalation für morgen, den 4. Mai, geplant, wenn bedeutende politische Führungspersönlichkeiten dem Hungerstreik beitreten werden. Der gefangene Generalsekretär der Volksfront zur Befreiung Palästinas Ahmad Sa’adat und Ahed Abu Ghoulmeh werden sich zusammen mit dutzenden weiteren Führungspersönlichkeiten von allen politischen Fraktionen dem Hungerstreik anschliessen. Das erklärte die frühere politische Gefangene und linke Parlamentarierin Khalida Jarrar auf einer Pressekonferenz, die gleichzeitig in Ramallah und in Gaza City am Mittwoch morgen, dem 3. Mai, stattfand.

Jarrar lehnte den Neu-Start von „Verhandlungen“ ab, solange die Gefangenen für ihre Freiheit hungern und erklärte, dass alle, die mit der Führung der palästinensischen Bevölkerung reden wollen, in die Gefängnisse gehen sollten, um diese Führung dort zu treffen. Sie lehnte ebenfalls die Sicherheitszusammenarbeit der Palästinensischen Autorität mit Israel ab und forderte eine sofortige Beendigung. Sie betonte, dass der Hungerstreik weiter wachsen werde, wenn weitere Führungspersönlichkeiten sich dem Hungerstreik anschliessen werden. (…) weiterlesen (englisch)


Hungerstreik Tag 16

16 Tage im Hungerstreik: Schwerstkranke palästinensische Gefangenen beteiligen sich am Kampf für Freiheit und Würde

Di 02. Mai 2017

(…) Schwerstkranke palästinensische Gefangene, die sich in der Gefängnisklink in Ramle befinden (…) bestätigen ihre Beteiligung am Streik für Freiheit und Würde (…).

(…) Das angekündigte Programm der Gefangenen in der Ramle-Klinik umfasste die Zurückweisung aller drei Mahlzeiten am 17. April, 24. April, 26. April und 29. April. Jetzt gehen sie einen Schritt weiter und weisen alle drei Mahlzeiten am 1, 3, 6, 8, 10, 13, 15, 17 und 20. Mai zurück. In den letzten zwei Wochen werden die kranken Gefangenen auch Medikamente ablehnen, um den Hungerstreik zu unterstützen. Gefangene in der Gefängnisklinik von Ramle sind schwerwiegend erkrankt. Sie leiden an Krebs, Herzerkrankungen, Diabetes, schwerwiegenden Verletzungen und Wunden und schwerwiegenden körperlichen Beeinträchtigungen, die ihnen häufig durch israelische Besatzungssoldaten vor oder während der Verhaftung zugefügt wurden … weiterlesen (englisch)

Appell: Rettet das Leben der palästinensischen Gefangene!
Rechtsanwältin Felicia Langer, Ehrenvorsitzenden der Europäischen Allianz für die Solidarität mit den paläst. Gefangenen (deutsch und arabisch)

Hungerstreik Tag 15

Mo 01. Mai 2017

Redebeitrag von BDS Berlin auf der Revolutionären 1. Mai Demonstration 2017 in Berlin:

 

Die Palästinensische Gemeinde Köln bei der DGB-Demonstration, 1. Mai 2017

 

 

 

 

 

 

Der Internationale Tag der Arbeit: Am 1. Mai – Eine Nachricht von Ahmad Sa’adat aus dem Gefängnis an die internationale Linke:

„Greetings to you from inside the prisons and cells of Zionism, and salutes to all those who celebrate today, who march and participate in this day, in the lighting of the flame of this immortal, human, day, the first of May, the day of workers, the people, and the struggling classes. This is the day in which we together renew our primary commitment to defend the rights and interests of the impoverished and struggling classes with a fundamental interest in progress and change, the classes that were and still are the front line of the revolution, standing against the savage forces of capitalism, occupation, colonialism and racism. (…)

From here, from the Israeli prison cells, where our brave and beloved ones are fighting a new heroic epic that is entering its 15th consecutive day in the battle of the open hunger strike, we call upon you to uphold these values and put them into action by supporting the struggle of the prisoners and putting pressure on your governments to boycott, divest from and sanction the occupation state. The isolation of the occupation state, besieging it on a popular, international level, means that the date of freedom for our people and for all prisoners inside the prisons of “Israel” approaches ever more closely. (…)“ (weiterlesen)


Hungerstreiktage 1 bis 7

Hungerstreiktage 8 bis 14

Hungerstreiktage 15 bis 21

Hungerstreiktage 22 bis 28

Hungerstreiktage 29 bis 35

Hungerstreiktage 36 bis 40