200+ Gruppen fordern von Israel Khalida Jarrar freizulassen

200+ Gruppen fordern von Israel Khalida Jarrar freizulassen, die seit einem Jahr ohne Anklage oder Gerichtsverfahren inhaftiert ist.

Über 200 Organisationen haben sich zusammengeschlossen, um die sofortige Freilassung von Khalida Jarrar, der inhaftierten palästinensischen Feministin und linken Parlamentarierin, zu fordern. Jarrar, ein führende Verfechterin der Rechte palästinensischer Gefangener, ist seit fast einem Jahr ohne Anklage oder Gerichtsverfahren in israelischer Administrativhaft.

Zu den Organisationen, die ihre Unterstützung für Jarrars Freiheit zum Ausdruck gebracht haben, gehören politische Parteien, feministische Gruppen,palästinensische Community und palästinensische Solidaritätsgruppen, einheimische Rechtsorganisationen, Organisationen zur Abschaffung von Gefängnissen, Menschenrechtsorganisationen, juristische Gruppen und mehr aus über 20 Ländern.

Jarrar ist seit dem 2. Juli 2017 inhaftiert, als sie bei einem nächtlichen Überfall auf ihr Haus in El-Bireh von israelischen Besatzungstruppen festgenommen wurde. Am 14. Juni 2018 wurde ihr mitgeteilt, dass ihre Haft um weitere vier Monate verlängert wird, was am 2. Juli 2018 vor einem israelischen Militärgericht bestätigt werden soll.

Wir fordern Aktionstage für die Freiheit von Khalida Jarrar zwischen dem 30. Juni und dem 2. Juli. Es ist wichtiger denn je, dass unsere Stimmen gehört und unser Handeln sichtbar wird. Proteste werden bereits in New York und anderswo auf der Welt organisiert. Ihr könnt Flyer, Materialien und Petitionen zur Teilnahme an der Kampagne hier herunterladen: http://samidoun.net/2018/06/take-action-to-free-khalida-jarrar-june-30-july-2-organize-for-freedom/

Ihr seid eingeladen, den Namen eurer Organisation in die folgende Erklärung aufzunehmen, um die Freiheit der inhaftierten palästinensischen Führerin Khalida Jarrar zu fordern! Wir werden diese Erklärung weiterhin aktualisieren und mit weiteren Unterzeichner*innen veröffentlichen. Füllt dafür bitte dieses Formular aus oder sendet eine E-Mail an samidoun@samidoun.net mit dem Namen eurer Gruppe.

Freiheit für Khalida Jarrar! Schluss mit der Administrativhaft!

Wir, die unterzeichnenden Organisationen, kommen zusammen, um Freiheit für die palästinensische politische Führerin Khalida Jarrar, prominente Linke, Feministin, Verfechterin der Rechte der Gefangenen und Mitglied des Palästinensischen Legislativrates, zu fordern. Seit Juli 2017 ist sie ohne Anklage und ohne Gerichtsverfahren inhaftiert –  jetzt hat die israelische Militärbesatzung erklärt, dass ihre Haft um weitere vier Monate verlängert wird.

Am 2. Juli 2017, vor der Morgendämmerung, wurde Khalida Jarrars Haus von israelischen Besatzungssoldaten in einer Razzia  überfallen. Kurz darauf wurde sie zu Administrativhaft, Freiheitsstrafe ohne Anklage oder Gerichtsverfahren, verurteilt. Sie ist eine von etwa 450 Palästinenser*innen, die unter Administrativhaft gehalten werden, ein Relikt des britischen Kolonialmandats, das von der israelischen Besatzung benutzt wurde, um Tausende von palästinensischen Gemeindevertreter*innen und politischen Führer*innen ins Gefängnis zu bringen. Khalida Jarrar ist darüber hinaus eine von etwa 6.100 palästinensischen Gefangenen in israelischen Gefängnissen.

Im Dezember 2017 wurde ihre Haft um weitere sechs Monate verlängert. Nun wurde per Militäranordnung die Administrativhaft um weitere vier Monate verlängert. Administrativhaft kann bis zu sechs Monate verhängt werden, sie ist  verlängerbar. Palästinenser*innen können jahrelang in Administrativhaft genommen werden, ohne zu wissen, wann sie freigelassen werden, wenn überhaupt.

Addameer bemerkt: “Diese Praxis der willkürlichen Inhaftierung ist ein schwerer Verstoß gegen internationale Gesetze und Menschenrechtsnormen, insbesondere gegen die Artikel 78 und 72 der Vierten Genfer Konvention, die besagen, dass eine beschuldigte Person das Recht hat, sich selbst zu verteidigen. Das verstößt auch gegen Artikel 66 der Vierten Genfer Konvention und die Grundnormen für ein faires Verfahrens.”

Am 2. Juli soll ein israelisches Militärgericht dem Haftbefehl zustimmen. Jarrar boykottiert diese Anhörungen seit Februar, da es sich um bloße Stempel-Sitzungen handelt, die als Feigenblatt benutzt werden, um die willkürliche Inhaftierung von Palästinenser*innen zu “legitimieren”.

Jarrar ist eine palästinensische politische Führerin, der den Abu-Ali-Mustafa-Block vertritt, der mit der linken Volksfront für die Befreiung Palästinas im Palästinensischen Legislativrat verbündet ist. Sie hat häufig Demonstrationen und zivilgesellschaftliche Aktionen für die palästinensische Freiheit angeführt. Sie ist eine langjährige Anwältin palästinensischer politischer Gefangener und ehemalige Exekutivdirektorin der Addameer Prisoner Support and Human Rights Association und jetzt Mitglied des Vorstands und Vorsitzende des Gefangenenausschusses des Palästinensischen Legislativrates.

Auch in der palästinensischen Frauenbewegung ist sie bereits als Studentin aktiv und organisiert sich mit anderen Studentinnen, um die Besetzung herauszufordern. Sie ist eine führende Organisatorin von Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag in Palästina und arbeitet eng mit palästinensischen Frauenorganisationen zusammen. “Palästinensische Frauen sind vollwertige Partnerinnen im palästinensischen Kampf”, betont sie.

Khalida Jarrar ist stark in den Kampf involviert, um israelische Beamt*innen für Kriegsverbrechen vor dem Internationalen Strafgerichtshof zur Rechenschaft zu ziehen. Sie ist Mitglied einer palästinensischen Kommission, deren Aufgabe es ist, vor dem internationalen Gerichtshof Beschwerden und Akten über laufende israelische Verbrechen gegen das palästinensische Volk einzureichen, von Angriffen auf Gaza über Landbeschlagnahme und Siedlungsbau bis hin zu Massenverhaftungen und Inhaftierungen.

Seit 1998 ist es ihr verboten, außerhalb des besetzten Palästina zu reisen. Als sie 2010 in Jordanien eine medizinische Behandlung brauchte, kämpfte sie monatelang in einer öffentlichen Kampagne, bevor sie diese schließlich erhielt. Die israelische Besatzung versuchte sie 2014 gewaltsam aus ihrer Heimat nach Jericho zu vertreiben und verhaftete sie 2015 wegen ihrer politischen Aktivitäten.

Die verlängerte Administrativhaft von Khalida Jarrar ist ein Versuch, eine effektive, basisdemokratische Führerin aus der palästinensischen Nationalbewegung zu entfernen. Besonders jetzt, wo Menschen im gesamten besetzten Palästina auf die Straße gehen und Tausende in Gaza für den Großen Rückkehrmarsch marschieren, werden Führerinnen wie sie verhaftet und inhaftiert, um den palästinensischen Kampf zu entschärfen.

Khalida Jarrar wird als palästinensische Führerin, als palästinensische Stimme für Gerechtigkeit und als aktive Palästinenserin ins Visier genommen. Ihre Inhaftierung ist ein weiterer Angriff des israelischen Kolonialstaates auf das palästinensische Volk, das für Freiheit kämpft. Administrativhaft und die Massenverhaftungen von Palästinenser*innen sind zwei der Waffen, mit denen versucht wird, die palästinensische Befreiungsbewegung zu brechen.

Wir kommen heute zusammen, um die sofortige Freilassung von Khalida Jarrar zu fordern, ein Ende der Politik und Praxis der Administrativhaft und die Freiheit für palästinensische politische Gefangene in israelischen Gefängnissen. Wir verpflichten uns, für Gerechtigkeit zu kämpfen durch Proteste, Aktionen, Organisation und Eskalation von Boykott-, Desinvestitions- und Sanktionsaktionen (BDS) gegen Israel, in Khalidas eigenem Geist des Widerstands.

Unterzeichnet von:

  1. Samidoun Palestinian Prisoner Solidarity Network
  2. Al-Awda NY, the Palestine Right to Return Coalition
  3. Action Antifasciste NP2C
  4. Actions4Palestine
  5. Alkarama Movement of Palestinian Women
  6. Al-Quds Day Committee of New York
  7. American Muslims for Palestine – NY/NJ
  8. American Party of Labor
  9. Anticapitalistas
  10. Anti-Imperialist Action Ireland
  11. Anti-Zionist and Anti-Imperialist Friends of Palestine
  12. ArbeiterInnenmacht (Germany)
  13. Arbeiter*innenstandpunkt (Austria)
  14. Association Belgo-Palestinienne
  15. Association des Universitaires pour le Respect du Droit International en Palestine (AURDIP)
  16. Association for Protection of Democratic Rights (APDR), India
  17. Association France-Palestine Solidarité
  18. AFPS 63 (Association France Palestine Solidarité 63)
  19. AFPS 59/62
  20. AFPS Alès-Cévennes
  21. AFPS Paris 14-6
  22. Associazione Amicizia Sardegna Palestina
  23. Assopace Palestina – Italy
  24. ATIK – Confederation of Workers from Turkey in Europe
  25. Balfour Declaration Centenary Campaign
  26. BDS Berlin
  27. BDS France Saint-Étienne
  28. BDS Turkey
  29. BDS UChile (Universidad de Chile)
  30. BDS Vancouver-Coast Salish
  31. BDS Zürich
  32. Belgian Academic and Cultural Boycott of Israel (BACBI)
  33. Black Alliance for Peace
  34. Boycott! Supporting the Palestinian BDS Call from Within (aka Boycott from Within – Israeli citizens for BDS)
  35. Bruxelles Panthéres
  36. Cafe Palestina of the Southern Berkshires
  37. California Coalition for Women Prisoners
  38. Campagne BDS France
  39. Campagne unitaire pour la libération de Georges Ibahim Abdallah (Paris)
  40. Campaign to Boycott Supporters of “Israel” in Lebanon
  41. Campaign to Free Ahmad Sa’adat
  42. Canada Palestine Association
  43. Canadian BDS Coalition
  44. Canadian Friends of Sabeel
  45. Centre de la Communauté Démocratique Kurde de Toulouse
  46. Coalition for Justice – Blacksburg
  47. CODEPINK – Women for Peace
  48. Colectivo Contraimpunidad
  49. Collectif de Soutien à la Résistance Palestinienne 59-62
  50. Collectif Judéo Arabe et Citoyen pour la Palestine
  51. Collectif pour la Libération de Georges Ibrahim Abdallah
  52. Colletivo Palestina Rossa
  53. Comité Internacional Paz,Justicia y Dignidad a los Pueblos
  54. Comité de Vigilance pour la Démocratie en Tunisie
  55. Comité Poitevin Palestine
  56. Committee to Stop FBI Repression – National
  57. Committee to Stop FBI Repression – NY
  58. Committees for a Democratic Palestine – Europe
  59. Communist Party, Sweden
  60. Coordinamento di Solidarietà con la Palestina – Sicilia
  61. Corsica Internaziunalista
  62. Corvallis Palestine Solidarity
  63. Coup Pour Coup 31
  64. Dun Padraig Friends of Palestine
  65. Eye On Palestine Arts and Film Festival
  66. Familles de prisonniers pour la Justice – Belgique
  67. Femmes en lutte 93
  68. F.O.R. Palestine (Berlin)
  69. Free Gaza Movement
  70. Free Palestine Movement
  71. Freedom Archives
  72. Freedom Road Socialist Organization
  73. Friends of Sabeel North America
  74. Frihet åt Ahed Tamimi Göteborg
  75. Fronte Palestina
  76. General Union of Palestine Students (GUPS Aix-Marseille)
  77. General Union of Palestine Students (GUPS France)
  78. Gents Actieplatform Palestina
  79. Global Network Against Weapons & Nuclear Power in Space
  80. Greek Front of Resistance and Solidarity with Palestine “Ghassan Kanafani”
  81. Green Mountain Solidarity with Palestine
  82. Greenville for Gaza
  83. Handala Center for Prisoners and Former Prisoners – Palestine
  84. Harakat Shaab – Lebanon
  85. HDP (Peoples’ Democratic Party) Central Women’s Assembly
  86. Hilombé Solidaridad
  87. Human Rights Defenders
  88. ICAHD
  89. Independent Jewish Voices – Canada
  90. Indivisible Midlands
  91. Inminds Human Rights Group
  92. intal
  93. International Action Center
  94. International Association of Democratic Lawyers
  95. International Concerned Family and Friends of Mumia Abu-Jamal
  96. International Jewish Anti-Zionist Network (IJAN) Spain
  97. International Jewish Anti-Zionist Network – Canada
  98. International League of Peoples’ Struggle (ILPS)
  99. International Red Help
  100. International Women’s Alliance
  101. Internationalt Forum – Denmark
  102. Invictapalestina – Documentation Center
  103. Ireland-Palestine Solidarity Campaign
  104. Irish Republican Prisoners Welfare Association (IRPWA)
  105. Irish Socialist Republicans
  106. ISM France
  107. Izquierda Unida – Spain
  108. Jacksonville Community Action Committee
  109. Jacksonville Palestine Solidarity Network
  110. Jericho Movement – National
  111. Jericho Movement – New York City
  112. Jersey City Peace Movement
  113. Jeune Garde Lyon
  114. Jeunes Révolutionnaires Genève
  115. Jeunes Révolutionnaires Vaud
  116. Jewish Liberation Theology Institute
  117. Jewish Voice for Peace (JVP)
  118. Jewish Women for Justice in Israel/ Palestine
  119. Jews Against Genocide (JAG)
  120. Jews for Palestinian Right of Return
  121. Justice For Palestinians, Calgary
  122. Justice for Palestinians – San Jose
  123. Karapatan Alliance for the Advancement of People’s Rights – Philippines
  124. Katie Miranda Studios
  125. Kia Ora Gaza (New Zealand)
  126. Kickapoo Peace Circle
  127. LA4Palestine
  128. Labor for Palestine
  129. La Voix des Prisonnier.ère.s Politiques de Turquie et Kurdistan
  130. Le Collectif Rouge Internationaliste pour la libération des prisonniers révolutionnaires (Paris)
  131. Le Comité d’action et de soutien aux luttes du peuple marocain (Paris)
  132. League for the Fifth International
  133. Liga Argentina por los Derechos del Hombre
  134. Links Ecologisch Forum/Forum Gauche Ecologie – LEF-FGE
  135. Libérons-les
  136. London Palestine Action
  137. Manchester Palestine Action
  138. Mouvement Citoyens Palestine
  139. National Campaign to Free Georges Abdallah – Lebanon
  140. National Coalition to Protect Student Privacy
  141. National Lawyers Guild International Committee
  142. National Lawyers Guild- Massachusetts Chapter
  143. National Student Federation (Pa
  144. New Orleans Workers Group
  145. Newry Palestinian Support Group
  146. NION (Not In Our Name)
  147. No One Is Illegal – Vancouver Coast Salish Territories
  148. NY4Palestine
  149. NYU Disorientation Guide
  150. NYU Jewish Voice for Peace
  151. NZ Palestine Solidarity Network
  152. Palestine Democratic Forum
  153. Palestine International Network – Lebanon
  154. Palestine Solidarity Committee – Austin, TX
  155. Palestine Solidarity Network – Edmonton
  156. Palestinian Child and Youth Institute (PCYI)
  157. Palestinian Cultural Club – American University of Beirut
  158. Palestinian Cultural Club – Beirut
  159. Palestinian Progressive Student Bloc
  160. Palestinian Refugee Portal
  161. Palbox
  162. Palestina Toma La Calle
  163. Palestinian Youth Movement – USA
  164. Partido Comunista de España
  165. Party for Socialism and Liberation
  166. Paz con Dignidad
  167. People Power Assembly Queens
  168. People’s Power Assembly
  169. Pittsburgh Palestine Solidarity Committee
  170. Plate-Forme Charleroi-Palestine
  171. Popular Resistance
  172. Progetto Palestina
  173. Progressive Palestinian Youth Union
  174. Progressive Scouts Group – Gaza
  175. Progressive Student Labor Front (Palestine)
  176. Project South
  177. RAGE – Réseau d’Agitation Genève
  178. RedMed Web Network
  179. Release Aging People in Prison/RAPP
  180. Republican Network for Unity
  181. Revolutionary Socialist Movement (Pakistan)
  182. Revolutionary Workers Party (DİP) (Turkey)
  183. REVOLUTION (youth movement)
  184. Right of Return Coalition – Baddawi Camp, Lebanon (composed of 22 organizations)
  185. Saoradh
  186. Scottish Palestine Solidarity Campaign
  187. Secours Rouge Belgique / Red Help Belgium
  188. Sheffield Hallam Palestine Society
  189. Sheffield Labour Friends of Palestine
  190. Sheffield Labour Students
  191. Sodepaz Euskadi
  192. Solidarity with Palestine St. John’s
  193. Students Against Israeli Apartheid at York University
  194. Students for Justice in Palestine – CCNY
  195. Students for Justice in Palestine – College of Staten Island
  196. Students for Justice in Palestine – Houston
  197. Students for Justice in Palestine – NYU
  198. Students for Justice in Palestine – Temple University
  199. Students for Justice in Palestine at University of South Carolina
  200. Syria Solidarity Movement
  201. Taqadomy Media Team
  202. TJA (Tevgera Jinên Azad)  – Free Women Movement
  203. The Bronx Green Party
  204. The Palestine Project
  205. The Red Nation
  206. Toronto BDS Action
  207. UNADIKUM Association
  208. United National Antiwar Campaign (UNAC)
  209. Union of Palestinian Communities and Institutions – Europe
  210. Unión de Juventudes Comunistas de España
  211. Unione Democratica Arabe Palestina (UDAP)
  212. Union juive française pour la paix (UJFP)
  213. United for Palestine Toronto/GTA
  214. University of Leeds – Palestine Solidarity Group
  215. University of Sheffield Palestine Society
  216. UGEP (Unión General de Estudiantes Palestinos Chile)
  217. US Campaign for the Academic and Cultural Boycott of Israel (USACBI)
  218. US Palestinian Community Network (USPCN)
  219. Vermonters for Justice in Palestine
  220. Victoria Coalition against Israeli Apartheid
  221. Vrede vzw
  222. WESPAC Foundation
  223. Within Our Lifetime • United for Palestine
  224. Women Against Military Madness
  225. Women In Solidarity With Palestine
  226. Women for Women’s Humans Rights – New Ways
  227. Women’s Solidarity Foundation (KADAV)-Turkey
  228. Workers World Party
  229. Young Democratic Socialists – University of South Carolina

 

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
710