Stuttgart: Do 30.11. Buchvorstellung- Die Antisemitenmacher

Wie gehen wir mit einem gerade für Deutschland wichtigen Thema um

Veranstaltung am 30.11.17 um 19:30 Uhr
Clara-Zetkin-Haus, Waldheim Stuttgart e.V. – Gorch Fock Str. 26
70188 Stuttgart
Veranstalter: Palästinakomitee Stuttgart e.V., Waldheim Stuttgart e.V.

Es trifft Ilan Pappe, der zu den neuen israelischen Historikern gehört und mit dem Buch „Die ethnische Säuberung Palästinas“ die Staatsgründung Israels in ein anderes Licht gerückt hat, es passiert Rolf Verleger, den Mitbegründer der jüdischen Gemeinde Lübeck und Autor von „Israels Irrweg“ sowie viele andere jüdische oder nicht-jüdische Kritiker des Staates Israel: Räume werden auf Druck von Freunden Israels gekündigt und Veranstaltungen abgesagt. Der Vorwurf lautet , es würde antisemitische Propaganda oder vergleichbares verbreitet.

Dass solche Vorwürfe haltlos sind, wird spätestens dann klar, wenn es sich bei den Betroffenen um Juden handelt, die selbst verfolgt wurden, aus verfolgten Familien stammen und sich womöglich noch um die jüdischen Gemeinschaften im Nachkriegsdeutschland verdient gemacht haben. Vor Gericht hat solch ein Raumentzug auch in den allermeisten Fällen keinen Bestand. Ein Klima der Einschüchterung entsteht, in dem die freie Meinungsäußerung und Diskussion nur noch reduziert möglich ist…

Zur vollständigen Information