Frankfurt am Main: Di 26.09. Doku & Gespräch “Milliarden für den Stillstand”

Doku & Gespräch “Milliarden für den Stillstand” von S. Dittus

Dienstag, 26. September 2017 von 19:30 bis 22:30 Uhr

Naxoshalle, Waldschmidtstraße 19 HH, 60316 Frankfurt am Main

Naxos-Kino – Dokumentarfilm und Gespräch e.V.

Palästina erhält so hohe Summen an Hilfsgeldern wie kaum eine andere Region der Welt. Ihr Zweck: Hilfe beim Aufbau eines unabhängigen Staates. Doch ein Staat Palästina ist ferner denn je und die Situation in den besetzten Gebieten spitzt sich katastrophal zu.

Seit den Oslo-Abkommen 1993 /95 flossen über 25 Mrd. US $ an Hilfsgeldern zum Aufbau eines unabhängigen demokratischen Staates Palästina, der in Frieden mit Israel existiert. Dieses Mantra wurde seitdem 1000-fach wiederholt. Die EU ist der größte Geldgeber. Die Bilanz nach 20 Jahren, desaströs und schlechter als vor Oslo: Armut und hohe Arbeitslosigkeit. Obwohl Milliarden in den Wassersektor geflossen sind, Deutschland ist der größte bilaterale Geber, ist die Wasserförderung gesunken anstatt gestiegen.

„Setzt der europäischen Heuchelei ein Ende“, fordert der ehemalige Sonderbeauftragte Miguel Moratinos. „Ansonsten haben wir die große Chance auf Frieden sehr bald verpasst.“

Zum Filmgespräch kommen die Regisseurin Sabrina Dittus, Berlin.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
706