Kassel: Mi 06.09.2017 Israel und die Palästinafrage: Okkupation, Militarismus und Rechtsruck im „Heiligen Land“

Wann:
Mittwoch, 06. September 2017 – 19:00 Uhr
Wo:
KulturSaal des Café Buch-Oase, Germaniastr. 14 in Kassel-West.

Eintritt: Frei – Spenden willkommen

 

Diskussionsveranstaltung mit Dr. Tamar Amar-Dahl.

Dr. Tamar Amar-Dahl ist deutsch-israelische Historikerin. Aufgewachsen in Israel, leistete sie dort ihren Militärdienst ab. Sie studierte Geschichte und Philosophie in Tel Aviv, Hamburg und München. Sie gilt als eine ausgewiesene Kennerin der Entwicklung des Zionismus und der Geschichte des modernen Israels.

In Deutschland ist sie u.a. durch folgende Publikationen bekannt geworden: Das zionistische Israel. Jüdischer Nationalismus und die Geschichte des Nahostkonflikts,2012, Shimon Peres. Friedenspolitiker und Nationalist, 2010, Moshe Sharett – Diplomatie statt Gewalt. Der „andere“ Gründungsvater Israels und die arabische Welt, 2003. 2016 ist das Buch: „Zionist Israel and the Question of Palestine-Jewish Statehood and the History of the Middle East Conflict”, erschienen.

Wir möchten mit Dr. Tamar Amar-Dahl über folgende Fragen und Themen sprechen:

  • Warum rückt Israel immer weiter nach rechts?
  • Welche Rolle spielt das Militär in Vergangenheit und Gegenwart?
  • Welchen Einfluss haben die Siedler, insbesondere die nationalreligiösen Bewegungen?
  • Ist das zionistische Versprechen, für Juden in Eretz Israel/Palästina eine sichere Heimstatt zu schaffen, gescheitert?

Quelle

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
776