Bremen: 07.04.2016 – Antisemitismus – Philosemitismus und der Palästina-Konflikt

NUN DOCH!!!
GUTE NACHRICHTEN aus BREMEN:

Liebe Nahostinteressierte,

es gibt einen neuen Termin für meinen Vortrag in den Weserterrassen, der ja durch Benjamin Weinthals Einspruch abgesagt werden musste.

Er findet jetzt am 7. 4. 2016 um 19:30 Uhr in den Weserterrassen statt. Eine krachende Niederlage für Weinthal! Sie ist zustande gekommen, weil sich eine wichtige und hoch gestellte Persönlichkeit der Stadt in die Sache eingemischt hat!

Der Vortrag hat denselben Titel wie mein Buch: Antisemitismus – Philosemitismus und der Palästina-Konflikt. Hitlers langer verhängnisvoller Schatten.

Beste Grüße
Arn Strohmeyer

Journalist und Autor
www.arnstrohmeyer.de

********************************************************************************

Die Veranstaltung fällt aus!

Die Leitung der Weserterrassen hat die Veranstaltung, die von der Deutsch-Palästinensischen Gesellschaft getragen wurde, am Montag abgesagt … siehe dazu

Das Palästina-Portal 2016 – „Jerusalem Post“ – Benjamin Weinthal
verhindert Vortrag von Arn Strohmeyer in den Bremer Weserterrassen

Wann:
Dienstag, 26. Januar 2016
19:30 Uhr

Wo:
Weserterrassen
Osterdeich 70B, 28205 Bremen

 

 

Arn Strohmeyer stellt die Thesen seines neuen Buches vor:
Antisemitismus – Philosemitismus und der Palästina-Konflikt
Hitlers langer verhängnisvoller Schatten

Der Antisemitismus hat in Europa und speziell in Deutschland zu furchtbaren Verbrechen geführt, die im Holocaust der Nationalsozialisten ihren monströsen Höhepunkt erfuhren.

Es versteht sich von selbst, dass besonders die westlichen Gesellschaften den Antisemitismus ächten und auf jede Form des erneuten Auftretens dieser Form des Rassismus äußerst sensibel reagieren.

Der Antisemitismus-Vorwurf steht deshalb in den aktuellen politischen Auseinandersetzungen ständig im Raum.

Die Frage ist aber: Handelt es sich dabei wirklich um das Auftreten von echtem Antisemitismus oder wird dieser Vorwurf von Lobbygruppen nicht auch interessenbestimmt für das Erreichen bestimmter politischer Ziele instrumentalisierend eingesetzt?

Und: Welche Rolle spielt der Antisemitismus-Vorwurf im Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern?

Unterstützer:
Deutsch-Palästinensische Gesellschaft (DPG) Bremen, Nahost-Forum Bremen, AK Nahost, Israelisches Komitee gegen Häuserzerstörungen – deutsche Sektion (ICAHD)

Das Buch ist im Gabriele Schäfer Verlag erschienen.

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
714