Petra Wild: Die Krise des Zionismus und die Ein-Staat-Lösung – Rezension

Zerbricht der Zionismus an seinen Widersprüchen?

Petra Wild hat eine brillante Analyse des israelischen Siedlerkolonialismus vorgelegt

Rezension von Arn Strohmeyer

 

 

Die Islamwissenschaftlerin und Publizistin Petra Wild hat sich mit ihrem Erstling „Apartheid und ethnische Säuberung in Palästina“ gleich in die erste Reihe der Nahost-Kenner geschrieben. Ihr ist es vor allem zu danken, den Begriff des „Siedlerkolonialismus“ in Deutschland in Umlauf gebracht zu haben, der erhebliche analytische Qualitäten besitzt, um den Zionismus und seine Politik zu verstehen. An diesem zentralen Begriff knüpft Petra Wild auch in ihrem neuen Buch „Die Krise des Zionismus und die Ein-Staat-Lösung. Zur Zukunft eines demokratischen Palästina“ an. Dieser Ansatz ist äußerst fruchtbar und aus ihm drängen sich Schlussfolgerungen für eine Lösung des nun schon über 120 Jahre alten Konflikts geradezu auf.

Vollständige Rezension hier (Palästina Portal)

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
702