Kassel: Gewalteskalation ohne Ende oder Bedingungen für einen gerechten Frieden?

Freitag, 26.9.2014 – 19 Uhr – KulturSaal des Café Buch-Oase,
Germaniastr. 14 in Kassel-West.
Eintritt: FREI -Spenden willkommen.

Diskussion mit:
Shir Hever (israelischer Journalist und Wirtschaftswissenschaftler, Mitglied der jüdischen Stimme für einen gerechten Frieden),
Fuad Hamdan (EineWeltHaus München, aufgewachsen in einem palästinensischen Flüchtlingslager bei Jerusalem) und
Professor Dr. Werner Ruf
zu Fragen, die uns bewegen:

Welche Auswirkungen hat der Krieg auf die palästinensische Zivilbevölkerung in Gaza und im besetzten Westjordanland – Veränderungen der politischen Kräfteverhältnisse? Welche Reaktionen gibt es in der übrigen arabischen Welt? Konsequenzen für eine Zwei-Staaten-Lösung – Gibt es Alternativen? Wer profitiert in Israel von Besatzung und Krieg? Wer trägt die Last? Kompromissloses Festhalten an Besatzung und Siedlungsbau – Warum? Welche Auswirkungen haben Besatzung und Krieg auf die israelische Gesellschaft? Deutsche Waffenlieferungen an Israel und Milliarden Euro an EU-Investitionen in den Palästinensergebieten – ein Widerspruch?

Die Veranstaltung wird unterstützt von:
Deutsch-Palästinensische Gesellschaft / RG-Kassel, Kasseler Friedensforum, Forum Gewerkschaften,  SAV,  NaO Kassel, Die Linke Kassel.

 

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
720